präsentiert von
Menü
Neue Nummer zwei

Tom Starke freut sich auf neue Aufgabe

Die ersten vier Tage in München waren für Bayern-Neuzugang Tom Starke auch ein bisschen eine Reise zurück in die eigene Vergangenheit. Als der heute 31-jährige Torhüter seine ersten Schritte als Fußballer bei seinem Heimatverein Dynamo Dresden machte, war der neue FCB-Sportvorstand Matthias Sammer eine der prägenden Spielerfiguren in der ersten Mannschaft.

1999 wechselte Starke dann nach Leverkusen, wo er nach einem Jahr in der A-Jugend in den Profikader aufrückte. Ab 2001 hieß die Nummer eins im Tor der Werkself, Jörg Butt, den er nun als zweiten Torhüter beim deutschen Rekordmeister beerbt. „Ich habe die Erfahrung schon gemacht als junger Torwart, hinter Jörg Butt habe ich schon fünf Jahre auf der Bank gesessen“, sagte Starke am Donnerstag nach dem Training.

Weitere Inhalte