präsentiert von
Menü
Inside

Del Bosque verzichtet auf Martínez

Javi Martínez kann sich voll auf seine Integration beim FC Bayern konzentrieren. Der Neuzugang des Rekordmeisters wurde am Freitag von Spaniens Nationalcoach Vicente del Bosque nicht für die anstehenden Länderspiele gegen Saudi-Arabien und in Georgien (WM-Qualifikation) nominiert. Dies hatte sich FCB-Cheftrainer Jupp Heynckes am Donnerstag bei der offiziellen Vorstellung von Martínez erhofft und ein Gespräch mit Del Bosque angekündigt. „Es ist ganz wichtig, dass der Integrationsprozess bei uns forciert wird.“

Bayern gegen Valencia live im ZDF
Das Heimspiel des FC Bayern am 19. September gegen den FC Valencia ist das erste Live-Spiel im neuen Champions-League-Sender ZDF. Das teilte der Free-TV-Sender am Freitag mit. Das ZDF darf an den CL-Spieltagen jeweils mittwochs um 20.45 Uhr eine Partie aus der Königsklasse live zeigen.

VfB ohne Kuzmanovic
Ohne seinen Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic reist der VfB Stuttgart am Wochenende zum Südschlager beim FC Bayern. Der serbische Nationalspieler hat sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen und wird voraussichtlich zehn bis 14 Tage ausfallen. Allerdings war Kuzmanovic in den bisherigen Pflichtspielen der Schwaben nicht zum Einsatz gekommen. Verzichten muss der VfB zudem auf den verletzten Daniel Didavi.

flyeralarm neuer Druck- und Classicpartner des FCB
Ab sofort unterstützt Europas größte Online-Druckerei flyeralarm den FC Bayern als offizieller Druck- und Classic Partner. Seit 2011 ist das Unternehmen bereits Hauptsponsor und Druckpartner der Basketball-Abteilung. „Wir freuen uns auf unseren neuen Partner“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge, „flyeralarm ist ein junges, aktives und innovatives Unternehmen und passt damit sehr gut zum FC Bayern.“ Thorsten Fischer, Gründer und Geschäftsführer von flyeralarm, sagte: „Wir freuen uns, neben Basketball jetzt auch im Bereich Fußball mit dem FC Bayern zusammenarbeiten zu können. Mit dem Verein verbinden uns Werte wie Leidenschaft, Dynamik und Bodenständigkeit.“

Financial Fairplay: Rummenigge begrüßt Platinis Zusage
Karl-Heinz Rummenigge hat die Versicherung von UEFA-Präsident Michel Platini für eine strikte Finanzkontrolle im europäischen Fußball befürwortet. „Wir begrüßen es, dass Michel Platini die Vereine ausdrücklich auffordert, die Regularien des Financial Fairplay seriös umzusetzen“, sagte FCB-Vorstandschef, der auch Präsident der European Club Association (ECA) ist, am Freitag. Platini hatte zuvor bei einem UEFA-Treffen in Monte Carlo erklärt: „Wer sich nicht an die Regeln hält, wird Schwierigkeiten bekommen.“ Mit der Saison 2014/15 droht Vereinen, die gegen das Financial Fairplay verstoßen, im schlimmsten Fall der Ausschluss aus dem Europacup. In einer Testphase werden die Finanz-Aktivitäten bereits jetzt kontrolliert.

Wiedersehen in Malaga
Bayrisch-südamerikanische Zusammenführung in der spanischen Primera Division. Roque Santa Cruz, ehemaliger Profi des FC Bayern, wechselt kurz vor Ende der Transferperiode von Betis Sevilla zum Ligakonkurrenten FC Malaga, bei dem er auf seinen früheren Münchner Mannschaftskollegen Martin Demichelis trifft. Der 31 Jahre alte Santa Cruz war in der vergangenen Saison von Manchester City an Betis ausgeliehen. Zudem verpflichtete der andalusische Champion-League-Teilnehmer Demichelis‘ Landsmann Javier Saviola von Benfica Lissabon.

Lotzen schießt U20-Frauen ins WM-Halbfinale
Die deutsche U20-Frauen-Nationalmannschaft hat das Halbfinale der WM in Japan erreicht. Am Freitagvormittag (MEZ) setzte sich das Team von Trainerin Maren Meinert mit 4:0 (3:0) gegen Norwegen durch. Entscheidenden Anteil am ungefährdeten Sieg hatte FCB-Spielerin Lena Lotzen, die das DFB-Team früh (5.) in Führung schoss und in der 20. Minute zum zwischenzeitlichen 3:0 erhöhte. „Wenn man gleich zwei Tore schießt, gibt das Selbstvertrauen. Bei meinen Toren habe ich von der tollen Vorarbeit profitiert“, sagte Lotzen. In der Runde der letzten Vier wartet am Dienstag (12.30 Uhr MEZ) in Tokio Gastgeber Japan.

Weitere Inhalte