präsentiert von
Menü
Fachmann, Stratege, Genie

Karl Hopfner feiert 60. Geburtstag

Man kann es Zufall nennen. Oder Schicksal. Oder Fügung. Denn wer weiß schon, was aus dem FC Bayern geworden wäre, wenn sich Karl Hopfner an jenem Tag im Oktober 1982 nicht die Süddeutsche Zeitung gekauft hätte. Wenn er stattdessen beispielsweise krank im Bett gelegen hätte. Wenn ihn jene Annonce nicht erreicht hätte, mit der alles begann.

Am heutigen Dienstag feiert der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des FC Bayern seinen 60. Geburtstag. 29 Jahre davon, also fast sein halbes Leben lang, steht er in Diensten des deutschen Rekordmeisters und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der FC Bayern national zum Maß aller Dinge und international zu einem hochangesehen Topklub geworden ist. Franz Beckenbauer sagt: „Ohne Karl Hopfner wäre der FC Bayern nicht das, was er heute ist. Trotz Uli Hoeneß. Trotz Karl-Heinz Rummenigge.“

Weitere Inhalte