präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry und Can angeschlagen

Zwei Tage vor dem Bundesliga-Auftaktspiel des FC Bayern bei Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth steht der Einsatz von Franck Ribéry weiter auf der Kippe. „Er ist erkältet, hat Gliederschmerzen und fühlt sich nicht gut“, berichtete Sport-Vorstand Matthias Sammer bei FCB News. Ob der Franzose die Reise nach Franken antritt, entscheidet sich kurzfristig. Sammer: „Aber zum Glück haben wir ein paar Alternativen.“ Besser sieht es aus bei Emre Can. Der Youngster, der zuletzt als Linksverteidiger agierte, brach zwar das Donnerstagstraining nach einem Schlag auf den Oberschenkel ab. Bis Samstag sollte die Blessur aber auskuriert sein. „Ich betrachte das als nicht so problematisch“, so Sammer.

FCB golft für einen guten Zweck
Einmal im Jahr lädt der FC Bayern seine Sponsoren und Freunde zum Golfen für einen guten Zweck ein. Am Donnerstag war es wieder soweit: Auf dem Gelände des Golfclubs Egmating wurde der FC Bayern Charity Cup zugunsten des FC Bayern Hilfe e.V. und der Franz Beckenbauer Stiftung ausgetragen. Neben Ehrenpräsident Franz Beckenbauer, Präsident Uli Hoeneß, dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Karl Hopfner sowie dem stellvertretenden Vorstand Andreas Jung nahm auch Herbert Hainer, der Vorstandsvorsitzende von Bayern-Partner adidas, an der Benefizveranstaltung teil. Zudem schwangen Ex-Spieler wie Oliver Kahn den Golfschläger. Um 10.30 Uhr wurde das Turnier mit einem Kanonenschlag eröffnet, davor waren die 105 Teilnehmer bei einem Frühstück zusammengesessen.

Weitere Inhalte