präsentiert von
Menü
'Nur eine Frage der Zeit'

Schweinsteiger entwickelt sich 'sehr positiv'

Es waren nur 15 Minuten, seiner Rückkehr in die Startformation des FC Bayern kam Bastian Schweinsteiger damit aber wieder einen Schritt näher. „Es war wichtig, dass er Minuten bekommt“, sagte Jupp Heynckes nach dem DFB-Pokalspiel in Regensburg, bei dem er seinen Vizekapitän in der 75. Minute eingewechselt hatte. „Es wird sicher nicht lange dauern, dann wird er auch wieder von Anfang an spielen.“

In der Startformation stand Schweinsteiger in der zurückliegenden Saisonvorbereitung nur zweimal: beim LIGA total! Cup vor zwei Wochen und letzte Woche beim Testspiel in Seligenporten, bei dem er auch 90 Minuten durchspielte. Ansonsten bremsten den FCB-Vizekapitän Sprunggelenksprobleme immer wieder aus.

'Voller Freude und Selbstbewusstsein'

„Von Tag zu Tag fühlt sich mein Fuß besser an“, berichtete Schweinsteiger jetzt am Rande des Pokalspiels in Regensburg. Auch Matthias Sammer beobachtet, „dass er wieder Vertrauen in Fuß und Körper findet. Er ist auf einem sehr guten Weg.“ Heynckes stellte zufrieden fest: „Er nimmt eine sehr positive Entwicklung, ist wieder voller Freude und Selbstbewusstsein.“

Noch hat der 28-Jährige aber Trainingsrückstand. „Er hat die volle Vorbereitung nicht mitmachen können. Letzte Woche hat er zum ersten Mal kontinuierlich durchtrainieren können“, berichtete Heynckes. In Regensburg war Schweinsteiger daher noch keine Option für die Startelf. „Wie es der Trainer gesagt hat: Man muss mich in Ruhe aufbauen. Genau das passiert jetzt“, arbeitet Schweinsteiger weiter geduldig an seinem Comeback. Heynckes weiß: „Es ist nur eine Frage der Zeit, wann er zurückkommt.“

Weitere Inhalte