präsentiert von
Menü
Stimmen zur CL-Auslosung

'Sicherlich eine machbare Gruppe für uns'

Valencia, Lille, Borisov. Der FC Bayern hat es bei der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase „mittelschwer“ erwischt, wie Sport-Vorstand Matthias Sammer bei FCB.tv analysierte. Fest steht: „Wir wollen in die nächste Runde und zwar als Erster.“ Dennoch müsse man sich perfekt vorbereiten, denn „in einer schlechten Verfassung bekommt man Probleme“. Cheftrainer Jupp Heynckes sprach von einer „machbaren Gruppe - auf dem Papier. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn es losgeht!“ fcbayern.de fasst die Reaktionen der Verantwortlichen zusammen.

Die Reaktionen zur Auslosung:

Matthias Sammer:
„Das ist ein mittelschweres Los. Unsere Zielstellung ist klar: Wir wollen in die nächste Runde und zwar als Erster. Bei eigener starker Leistung werden wir uns durchsetzen, in einer schlechten Verfassung bekommt man aber Probleme. Valencia ist eine Topmannschaft in Spanien, wir werden uns gut vorbereiten.“

Jupp Heynckes:
„Das ist sicherlich eine machbare Gruppe für uns - auf dem Papier. Aber die Champions League ist schwierig, da heißt es jeden Gegner zu respektieren. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn es losgeht!“

Philipp Lahm:
„Wir standen im vergangenen Jahr im Finale, da müssen wir die Gruppenphase überstehen. Valencia sehe ich noch als stärken Gegner in dieser Gruppe, allerdings ist es für uns Pflicht, ins Achtelfinale zu kommen - am besten als Gruppenerster.“

Bastian Schweinsteiger:
„Man darf zwar keinen Gegner unterschätzen, aber die Gruppe ist für uns auf alle Fälle machbar. Dennoch müssen wir speziell in den drei Auswärtsspielen 100 Prozent geben, sonst könnten wir Probleme bekommen.“

Manuel Neuer:
„Valencia wurde vergangene Saison hinter den beiden spanischen Übermannschaften Barcelona und Madrid Dritter, auch Lille hat schon einige Spiele in der Champions League bestritten. Dennoch glaube ich, dass wir mit der Auslosung zufrieden sein können, letztes Jahr war die Gruppe vom Papier her stärker.“

Thomas Müller:
„Wir sind Favorit in der Gruppe, unser Ziel muss ganz klar das Weiterkommen sein. Valencia dürfte sicher der schwierigste Gegner in der Vorrunde werden. Wenn man in der spanischen Liga Dritter hinter Barca und Real wird, dann hat das schon Aussagekraft.“

Weitere Inhalte