präsentiert von
Menü
Inside

U19 und U17 mit weißer Weste

Gelungener Samstagvormittag für zwei Nachwuchsteams des FC Bayern. Die U19 des deutschen Rekordmeisters entschied das Spitzenspiel gegen den DFB-Pokalsieger SC Freiburg mit 3:1 (2:1) für sich. Die Mannschaft des neuen Trainers Marc Kienle ging durch Treffer von Oliver Markoutz (10.) und Kevin Friesenbichler (21., Handelfmeter), dem unter der Woche im Testspiel der Profis in Seligenporten ein Dreierpack gelang, in Führung. Freiburgs Daniele Gabriele (31.) brachte die Gäste noch einmal heran, ehe Simon Seferings (90.+2) für die Entscheidung sorgte.

Culjak lässt U17 jubeln
Und auch die U17 des FC Bayern behielt ihre weiße Weste und feierte im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg. Das Team von Coach Marcus Sorg gewann auswärts beim FSV Mainz knapp mit 3:2 (2:2). Patrick Pflücke (6.) schoss die Rheinhessen in Front, Milos Pantovic (12.) und Daniel Hägler (36.) drehten die Partie zugunsten der Bayern. Dem Ausgleich von Pflücke (39.) ließ FCB-Talent Lukas Culjak (66.) den umjubelten Siegtreffer folgen.

Weitere Inhalte