präsentiert von
Menü
Stimmen zum Pokalspiel in Regensburg

'Wir haben einen guten Start hingelegt'

Am Ende war es eine klare Sache. Mit 4:0 (1:0) besiegte der FC Bayern den Zweitligisten Jahn Regensburg und zog letztendlich ungefährdet in die zweite Hauptrunde des DFB-Pokals ein. Und wie schon in den beiden vorangegangenen Pokalduellen mit den Oberpfälzern gelangen dem Rekordpokalsieger auch dieses Mal vier Treffer. Entsprechend gut war die Stimmung im Lager des FC Bayern.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick:

Matthias Sammer: „In der ersten Halbzeit hat man gemerkt, dass wir noch nicht im Rhythmus sind. Wir haben teilweise mit zu vielen Kontakten gespielt, waren ein bisschen zu berechenbar. Aber so einen Gegner musst du auch erst einmal ein bisschen bespielen, bekämpfen, müde ackern.“

Jupp Heynckes: „Wir haben in den ersten 20 Minuten ein paar Probleme gehabt, weil der Gegner gut gestaffelt war und uns keine Räume gegeben hat. Nach dem 1:0 haben wir die Partie souverän zu Ende gespielt. Mit der Hereinnahme von Shaqiri haben wir in der zweiten Halbzeit überlegener, effektiver und besser gespielt.“

Weitere Inhalte