präsentiert von
Menü
Ergebnisse der CL-Gegner

Borisov schießt sich für Bayern warm

BATE Borisov ist bereit für den FC Bayern. Der weißrussische Meister schoss sich am Freitagabend mit einem 5:1 (2:1)-Erfolg in der Liga warm für das Champions-League-Spiel gegen den deutschen Rekordmeister am kommenden Dienstag in Minsk. „Wir sind gut in Form und der Sieg gibt uns Selbstvertrauen für das Spiel gegen Bayern“, sagte Renan Bressan nach dem 16. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage.

Der Mittelfeldspieler eröffnete vor 4.600 im heimischen Gorodskoi-Stadion gegen den Tabellensechsten Njoman Hrodna in der 26. Minute per Foulelfmeter den Torreigen. Nach dem überraschenden Ausgleich durch Ivan Denisevich (39.) brachte Aleksandr Pavlov (45.) BATE noch vor der Pause wieder in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgten Vitali Rodionov (51., 64.) und Bressan mit seinem zweiten Treffer (61.) schnell für die Entscheidung. „Unsere Stürmer haben zuletzt nicht viele Tore geschossen, aber heute haben sie fantastisch gespielt“, sagte Trainer Viktor Goncharenko, der vier Tage vor dem Bayern-Spiel seine beste Elf aufbot. Nur Aliaksandr Helb fehlte im Kader, wird aber laut Goncharenko am Dienstag wieder zur Mannschaft stoßen. Die Tabelle in Weißrussland führt Borisov weiter an.

So spielte Borisov:
Gorbunov - Polyakov, Radkov, Simic, Bordachev - Volodko, Likhtarovich (70. Olekhnovich), Rudik - Pavlov (67. Mozolevsky), Rodionov (77. Kontsevoy), Bressan

Lille verliert
Der OSC Lille steckt in der Krise. Am siebten Spieltag der Ligue 1 mussten sich die Doggen am Freitagabend beim Tabellen-18. Stade Rennes mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Zweimal traf Lille den Pfosten, im Tor brachten vor 17.111 Zuschauern im Stade de la Route de Lorient aber nur Rennes den Ball unter. Julien Feret (64.) und Romain Alessandrini (75.) schossen die Gastgeber zum Sieg, die in der Tabelle nun an Lille vorbeizogen. Für die Doggen war es das vierte Spiel ohne Sieg in Folge.

Valencia atmet auf
Nach zuletzt zwei Niederlagen ist der FC Valencia in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen Real Saragossa gewannen die Spanier am Samstag mit 2:0 (1:0). Sofiane Feghouli (12.) und Jonathan Viera (59.) erzielten die Tore. Die gelb-rote Karte für Feghouli in der 61. Minute hatte keine Auswirkung mehr. In der Tabelle kletterte Valencia durch den zweiten Saisonsieg am sechsten Spieltag ins obere Mittelfeld.

Weitere Inhalte