präsentiert von
Menü
'Das 1:0 hat uns beflügelt'

Die Stimmen zum Sieg gegen Valencia

Erst Bastian Schweinsteiger, dann Toni Kroos - und der gelungene Champions-League-Auftakt des FC Bayern war perfekt. Den 2:1 (1:0)-Sieg gegen den FC Valencia fand Trainer Jupp Heynckes „souverän. Wir haben dem Gegner - abgesehen vom Gegentreffer - nicht viele Chancen zugestanden.“ Kapitän Philipp Lahm sprach von einem „schönen Start gegen den stärksten Gegner der Gruppe“. Doch Heynckes hatte auch etwas zu bemängeln: „Dass man, wenn man 2:0 führt, nicht nachlässig wird.“

Alle Stimmen im Überblick:

Jupp Heynckes: „Es ist wichtig, mit einem Sieg in die neue Champions-League-Saison zu starten. Besonders in der ersten halben Stunde war es ein Geduldsspiel, weil Valencia in der Defensive erstklassig organisiert war. Valencia ist auch sehr konterstark, darauf mussten wir aufpassen. Mit dem 1:0 sind wir beflügelt worden. Wir haben besser und schneller nach vorne gespielt. Die Phase vor der Pause hat mir am besten gefallen. Insgesamt haben wir souverän gespielt und dem Gegner - abgesehen vom Gegentreffer - nicht viele Chancen zugestanden. Aber die Endphase habe ich zu bemängeln. Wenn man 2:0 führt, darf man nicht nachlässig werden. Das Gegentor darf nicht passieren. Und es ist ärgerlich, dass man einen Elfmeter nicht nutzt.“

Philipp Lahm: „Es ist immer etwas Besonderes, Champions League zu spielen. Viertel vor neun und dazu Flutlicht - das ist traumhaft und man hat es heute gesehen. Das Gegentor zum Schluss war unnötig, und wir hätten früher das zweite Tor erzielen müssen. Letztendlich haben wir drei Punkte eingefahren. Das ist ein schöner Start gegen den stärksten Gegner der Gruppe.“

Weitere Inhalte