präsentiert von
Menü
Schuften für das Comeback

Gomez, Alaba und Contento voll im Plan

Dienstag. Trainingsfrei beim FC Bayern. Der Schweiß im Leistungszentrum an der Säbener Straße floss dennoch in Strömen. Mario Gomez und Diego Contento strampelten bis zur Erschöpfung auf dem Fahrradergometer, David Alaba absolvierte eine Einheit auf dem AlterG - einem Anti-Schwerkraft-Laufband, das ein Gehen/Laufen mit reduzierter Gewichtsbelastung ermöglicht. Für das FCB-Trio gilt: Vollgas für das Comeback!

Täglich rund vier Stunden (2 Stunden Training, 2 Stunden Physiotherapie) arbeiten die Rekonvaleszenten in diesen Tagen, um nach ihren Verletzungen schnellstmöglich in den Kader des deutschen Rekordmeisters zurückzukehren. Und es gibt durchaus Positives zu berichten: Gomez, der vor knapp einem Monat am linken Sprunggelenk operiert wurde, und Alaba (Ermüdungsbruch im linken Fuß) befinden sich voll im Plan. Contento (Stressreaktion im Fuß) ist bereits einen Schritt weiter und wird voraussichtlich bereits in den kommenden Tagen ins Lauftraining einsteigen.

Gomez nun schmerzfrei

Währenddessen absolviert Nationalspieler Gomez, der am vergangenen Donnerstag die Krücken beiseitegelegt hat, derzeit ein Aufbautraining im Ausdauer-, Kraft- und Beweglichkeitsbereich. Neben intensiven Einheiten auf dem Fahrradergometer (verschiedene Intensitäten) führt der 27-Jährige täglich eine Gehschule auf dem AlterG durch. Schmerzen verspürt Gomez keine mehr. Nun muss an der Beweglichkeit des operierten Sprunggelenks gearbeitet werden, ehe der Stürmer mit dem Laufen beginnen kann.

Weitere Inhalte