präsentiert von
Menü
Inside

Müller absolviert Extraschicht

Ein freier Tag? Naja, eine Handvoll FCB-Profis hat es am Donnerstag dann doch nicht ohne die Säbener Straße ausgehalten. Allen voran Thomas Müller, der unter Anleitung von Fitnesscoach Andreas Kornmayer ein leichtes Lauf- und Balltraining absolvierte. Auch Arjen Robben und Javi Martínez ließen sich im Leistungszentrum blicken. Das Duo, das beim Wolfsburg-Spiel am Dienstag leicht angeschlagen ausgewechselt worden war, ließ sich behandeln. Und auch der rekonvaleszente Lukas Raeder (Kreuzbandriss) war am Donnerstag an der Säbener Straße. Er setzte sein Rehatraining fort.

Neue Wallpaper und Autogrammkarten bei FCB.tv
Von A wie Alaba bis W wie Weiser - ab sofort stehen die nagelneuen Autogrammkarten sowie neue Wallpaper der Bayern-Stars bei FCB.tv zum Download bereit. Jeder FCB-Profi, die Trainer sowie das komplette Team haben jeweils ein eigenes Wallpaper, in drei verschiedenen Auflösungen. Zu finden sind die neuen Bildschirm-Hintergründe ebenso wie die Autogrammkarten in der Rubrik Stars. Einfach mal reinklicken!

ServiceCenter schließt am Freitag früher
Achtung, Bayern-Fans! Das ServiceCenter des FC Bayern an der Säbener Straße schließt am Freitag, den 28. September, früher als üblich. Bereits um 12.30 Uhr ist dann Dienstschluss. Grund ist der traditionelle Wiesn-Besuch der FCB-Geschäftsstelle.

Neuer Nationalcoach für Tymoshchuk
Anatoliy Tymoshchuk hat einen neuen Nationaltrainer. Am Donnerstag wurde bekannt, dass Nikolai Pawlow die Nachfolge von Oleg Blochin als Coach der ukrainischen Nationalmannschaft antreten wird. Pawlow trainierte bislang den ukrainischen Erstligisten Iljitschowez Mariupol und wird nach den kommenden beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Moldawien (12. Oktober) und Montenegro (16. Oktober) seinen Dienst aufnehmen. Bis dahin wird Blochin weiter im Amt sein. Der 59-Jährige bat vor wenigen Tagen um die Freigabe und heuerte bei Dynamo Kiew an.

FCB-Basketball: Trainer Bauermann beurlaubt
Die Basketballer des FC Bayern haben sich von Trainer Dirk Bauermann getrennt (Pressemitteilung). FCB-Vizepräsident Bernd Rauch sagte: „Dirk Bauermann hat maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des Basketballs beim FC Bayern. Nach ausführlichen Diskussionen über mehrere Wochen haben sich unterschiedliche Auffassungen über die Führung und Weiterentwicklung der Mannschaft ergeben. Aus diesem Grund haben wir uns zu diesem für uns alle schwierigen Schritt entschieden.“ Neuer Cheftrainer ist ab sofort Bauermanns bisheriger Assistent Yannis Christopoulos.

Weitere Inhalte