präsentiert von
Menü
Inside

Rollwagerl-Fanclub verleiht Verdienstmedaille

Emotionaler Sonntagnachmittag für Karl-Heinz Rummenigge. Der FCB-Vorstandsvorsitzende war vor der Partie gegen den VfB Stuttgart gemeinsam mit Oliver Messthaler (Direktor Ticket- und Mitgliederservice, Interne Dienst) und Jürgen Muth (Geschäftsführer der Allianz Arena) zu Gast im Rollwagerl-Shop, dem Treffpunkt des Rollstuhlfahrerfanclubs Rollwagerl 93 e.V. in der Allianz Arena. Dort wurde dem Trio des FC Bayern eine Verdienstmedaille verliehen. Der Grund: Durch Rückbaumaßnahmen im Anschluss an das CL-Finale 2012 wurde die Kapazität für die Rollis von 160 auf 227 Plätze erhöht. Ab sofort sitzen die Begleitpersonen auf Barhockern hinter dem Rollstuhlfahrer und nicht mehr daneben, wodurch 67 zusätzliche Plätze entstanden sind.

Reger Betrieb an der Säbener Straße
Einen Tag nach dem 6:1 gegen den VfB Stuttgart herrschte an der Säbener Straße reger Betrieb - und das, obwohl die Nationalspieler des Rekordmeisters bereits auf dem Weg zu ihren Auswahlteams sind. Jupp Heynckes trainierte am Montag mit einer Gruppe (Martínez, Tymoshchuk, Rafinha, Can, Weiser, Hojbjerg, Starke, Zingerle) auf dem Platz. Neben einigen Kräftigungs, Schnelligkeits- und Passübungen wurde auch am Torabschluss gearbeitet. Bastian Schweinsteiger, Dante und Luiz Gustavo, die am Sonntag allesamt von Beginn an auf dem Platz gestanden waren, liefen locker aus.

Längert im DFB-Aufgebot
Torhüterin Kathrin Längert steht als einzige Spielerin des FC Bayern im Kader der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Bundestrainerin Silvia Neid nominierte die Spielführerin der FCB-Frauen in ihren 21-köpfigen Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele in Kasachstan (15. September) und gegen die Türkei (19. September). Jung-Nationalspielerin Lena Lotzen dagegen gehört nicht zum Aufgebot, sie spielt derzeit mit der U20-Auswahl bei der WM in Japan, wo sie am Dienstag in Tokyo im Halbfinale auf den Gastgeber trifft.

Weitere Inhalte