präsentiert von
Menü
Inside

Rummenigge feiert

Happy Birthday, Karl-Heinz Rummenigge! Am Dienstag feiert der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern seinen 57. Geburtstag. Das passende Geschenk erhofft sich der ehemalige Weltklasse-Stürmer am Abend, wenn die Mannschaft des Rekordmeisters in der ausverkauften Münchner Allianz Arena den VfL Wolfsburg empfängt. Mit einem weiteren Sieg, dem fünften im fünften Spiel, könnte der FCB die Tabellenführung in der Bundesliga behaupten. Alles Gute!

Mandzukic freut sich auf alte Kollegen
Neben Ivica Olic feiert am Dienstagabend auch Mario Mandzukic ein Wiedersehen mit seinen alten Kollegen. Der Kroate trug von 2010 an das Trikot der Wölfe, ehe er im Sommer zum FC Bayern wechselte. „Ich freue mich darauf. Aber wenn das Spiel beginnt, kennen wir uns nicht mehr. Ich kämpfe für meine Mannschaft“, stellte der Stürmer klar, „wir sind super drauf und wollen so weitermachen.“ Dennoch kündigte Mandzukic aus Respekt vor seinen ehemaligen Kollegen an, sich bei einem möglichen Sieg oder eigenen Treffer beim Jubeln zurückzuhalten.

Gomez läuft, Alaba und van Buyten am Ball
Mario Gomez absolvierte am Montag erstmals nach seiner Sprunggelenks-Operation eine rund 20-minütige Laufeinheit auf dem Platz. Sofern der Fuß keine Reaktion zeigt, soll die Belastung in den kommenden Tagen Stück für Stück gesteigert werden. David Alaba ist derweil bereits einen Schritt weiter und trainiert bereits wieder mit Ball. Genau wie der zuletzt grippekranke Daniel van Buyten, der am Montag auf einem Nebenplatz mit Fitnesstrainer Andreas Kornmayer an seinem Comeback arbeitete.

Nichts zu holen für Wolfsburg
Eine Reise in die Münchner Allianz Arena hat sich für die Mannschaft des VfL Wolfsburg in den vergangenen Jahren alles andere als gelohnt. Lediglich einen Punkt holten die Niedersachsen seit ihrem Bundesliga-Aufstieg 1997 in München, 14 der bislang 15 Partien entschied der FC Bayern für sich, das Torverhältnis lautet 41:11 für den Rekordmeister. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat der FCB eine so gute Bilanz wie gegen die Wolfsburger. Im letzten Duell der beiden Teams im vergangenen Januar gelang den Bayern ein knapper 2:0-Erfolg.

Schweinsteigers Lieblingsgegner
Gegen keinen anderen Bundesliga-Klub ist Bastian Schweinsteiger so oft aufgelaufen wie gegen den VfL Wolfsburg (18 Mal). Und: Gegen kein Team feierte er so viele Siege (12) und schoss so viele Tore (5).

Dingert an der Pfeife
Christian Dingert heißt der Schiedsrichter der Partie am Dienstagabend. Der 32 Jahre alte Diplom-Verwaltungswirt pfeift erst zum zweiten Mal in der Allianz Arena, zuvor leitete er das Heimspiel des FCB gegen Borussia Mönchengladbach im April 2011 (1:0). Insgesamt ist es seine 22. Partie in Deutschlands höchster Spielklasse. Gegen Wolfsburg wird Dingert assistiert von Mark Borsch und Sascha Stegemann, der vierte Offizielle ist Martin Petersen.

Weitere Inhalte