präsentiert von
Menü
Inside

Schweinsteiger überrascht Martínez

Das „Servus“ geht ihm schon locker über die Lippen. Und auch sonst hat sich Javi Martínez nach einer Woche in München schon gut eingelebt. „Ich fühle mich wohl im Klub und die Stadt ist sehr schön“, sagte der Spanier am Donnerstag bei FCB News. Und weiter: „Die erste Woche ist sehr schnell vergangen. Jetzt ist viel mehr Ruhe, ich kann mich auf Fußball konzentrieren.“ Mit Bastian Schweinsteiger versteht sich Martínez offenbar bereits prächtig, wie er erzählte: „Er hat mich sehr überrascht. Er versucht, Spanisch mit mir zu sprechen. Er ist eine große Hilfe für mich.“

Pokalspiel gegen K’lautern terminiert
Am Donnerstag hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Spiele in der zweiten Runde des DFB-Pokals zeitgenau terminiert. Das Heimspiel des FC Bayern gegen den 1. FC Kaiserslautern wird demnach am Mittwoch, den 31. Oktober, um 20.30 Uhr angepfiffen. Die Partie wird live nur vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Im Free-TV gibt es nur das Spiel Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach live zu sehen (ARD).

Zickler startet Trainerlaufbahn
Der ehemalige FCB-Profi Alexander Zickler geht unter die Trainer. Gut ein Jahr nach dem Ende seiner aktiven Karriere hat der 38-Jährige als Assistenztrainer der U16 von Red Bull Salzburg angeheuert. Zickler spielte von 1993 bis 2005 beim FC Bayern und gewann in dieser Zeit alles, was es zu gewinnen gab. In 214 Bundesligaspielen im FCB-Trikot erzielte Zico 51 Tore. Nach seiner Zeit in München ließ er in Salzburg und Linz noch einmal aufhorchen, ehe er 2011 seine Profilaufbahn beendete.

FCB II gegen Frohnlach
Nach zehn Spieltagen ist der FC Bayern II noch immer unbesiegt in der Regionalliga Bayern, diese Serie soll auch am Samstag (14 Uhr, Sportpark Heimstetten) beim Heimspiel gegen den Tabellen-17. VfL Frohnlach bestehen bleiben. „Defensiv haben wir in den vergangenen Spielen eine gute Leistung gezeigt, in der Offensive waren wir zuletzt aber zu harmlos. Ich hoffe, dass sich meine Mannschaft in dieser Hinsicht gegen Frohnlach wieder anders präsentiert. Es kann auch personelle Änderungen geben“, meinte Mehmet Scholl. Verzichten muss der FCB-Trainer auf die langzeitverletzten Lukas Raeder und Sebastian Dreier. Kapitän Altin Lala hingegen kehrt nach überstandenen Adduktorenproblemen ins Aufgebot zurück.

Mainz mit Klasnic
Der 1. FSV Mainz 05 wird beim nächsten Bundesligaspiel am 15. September in München wohl auch Neuzugang Ivan Klasnic aufbieten. „Wenn er rechtzeitig wieder aus dem Krankenbett kommt, ist mit Kurzeinsätzen ab dann zu rechnen“, kündigte Trainer Thomas Tuchel am Donnerstag an. Klasnic, der nach einem Engagement bei den Bolton Wanderers vertragslos war, hatte vor drei Tagen einen Vertrag in Mainz unterschrieben. Ein grippaler Infekt hinderte ihn dort aber bislang am Training. Mit einer langen Eingewöhnungsphase des kroatischen Stürmers rechnet Tuchel nicht: „Er weiß, wie der Strafraum und das Tor aussehen, und wie er den Ball dort reinbringt.“

Weitere Inhalte