präsentiert von
Menü
Bayerns CL-Gegner

Valencia feiert ersten Saisonsieg

Der FC Valencia hat sich mit einem Sieg auf das Auftaktspiel der Champions-League-Gruppenphase am kommenden Mittwoch beim FC Bayern eingestimmt. Am vierten Spieltag der Primera Division besiegte der spanische Spitzenklub am Samstagabend vor eigenem Publikum den Aufsteiger Celta Vigo mit 2:1 (1:1) und feierte damit zugleich den ersten Dreier in der noch jungen Saison.

Vor 36.000 Zuschauern im Camp de Mestalla gingen die Gastgeber bereits in der 4. Minute durch Sofiane Feghouli in Führung. Doch die Freude währte nur kurz, bereits zwölf Minuten später gelang dem Dänen Michael Krohn-Dehli (16.) der Ausgleich, zugleich auch der Halbzeitstand. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang und eines Treffers von Aly Cissokho (50.) sicherte sich die Mannschaft von Trainer Mauricio Pellegrino den ersten Saisonsieg.

Borisov behauptet Tabellenführung
Als Tabellenführer der weißrussischen Liga startet BATE Borisov am Mittwoch in Lille in die Champions League. Am Samstagnachmittag gab sich das Team von Trainer Viktor Goncharenko im Heimspiel gegen den Drittletzten Torpedo Schodsina keine Blöße. Aleksandr Pavlov (66.) und Marko Simic (76.) erzielten die Tore zum 2:0 (0:0)-Sieg, durch den Borisov an der Tabellenspitze auch nach dem 24. Spieltag seinen Ein-Punkt-Vorsprung wahrte.

Lille verpasst zweiten Sieg
Nur knapp am zweiten Saisonsieg schrammte der französische Vertreter OSC Lille vorbei. Bis zur 88. Minute führten die Les Dogues beim Aufsteiger ES Troyes AC mit 1:0, ehe Joker Sébastien Grax kurz vor dem Schlusspfiff noch den Ausgleich für die Gastgeber erzielte. Dimitri Payet hatte Lille in der 38. Minute in Führung gebracht. Mit nunmehr sechs Punkten verbesserte sich Lille in der Tabelle dennoch vorläufig um einen Rang auf Platz zehn, allerdings wird der Spieltag erst am Sonntag komplettiert.

Weitere Inhalte