präsentiert von
Menü
Inside

Vereins-Startrekord eingestellt

Der FC Bayern ist auf dem besten Weg, einen neuen Vereins-Startrekord aufzustellen. Mit dem 2:0-Erfolg in Bremen stellten die Münchner ihre Bestmarke aus der Saison 1984/85 ein. Damals wie heute starteten sie mit neun Pflichtspielsiegen in die Saison. Mit einem weiteren Sieg am kommenden Dienstag in der Champions League bei BATE Borisov würden die Bayern eine neue Klub-Bestmarke aufstellen.

400 Mal Schweinsteiger
Jubiläum für Bastian Schweinsteiger! Der 28-Jährige bestritt am Samstag in Bremen sein 400. Pflichtspiel für den FC Bayern. Zehn Jahre zuvor, am 13. November 2002, hatte er sein Debüt im FCB-Trikot gefeiert. Im Champions-League-Heimspiel gegen den RC Lens (3:3) wurde der damals 18-Jährige in der 76. Minute für Mehmet Scholl eingewechselt und bereitete prompt ein Tor vor. Übrigens kam auch Philipp Lahm in jenem Spiel zu seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz für den FC Bayern.

Unterwegs nach Minsk
Die Mannschaft trat nach dem Bremen-Spiel am Samstagabend die Heimreise nach München an, der Mannschaftsbus startete derweil direkt durch nach Minsk. Nachdem er Spieler, Trainer und Betreuer am Bremer Flughafen abgesetzt hat, machte sich der Bus auf den knapp 1.500 Kilometer weiten Weg in die weißrussische Hauptstadt, wo der FC Bayern am Dienstagabend gegen BATE Borisov sein zweites Champions-League-Gruppenspiel austragen wird. Am Sonntagabend wird der FCB-Bus an seinem Ziel ankommen, um dann am Montagmittag die Mannschaft am Flughafen in Minsk abzuholen.

Hoffenheim ohne Salihovic
1899 Hoffenheim muss im Gastspiel beim FC Bayern am kommenden Samstag auf Sejad Salihovic verzichten. Der Mittelfeldspieler sah im Spiel gegen den FC Augsburg (0:0) am Samstag in der 88. Minute nach einem Foulspiel an Tobias Werner die Rote Karte und fehlt damit im nächsten Spiel gesperrt. Für Salihovic, der kurz zuvor eingewechselt worden war, ist es bereits der zweite Platzverweis in der laufenden Saison.

Weitere Inhalte