präsentiert von
Menü
4 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen

Alaba und Mandzukic treffen für ihre Teams

Neben den deutschen Nationalspielern waren am Dienstagabend acht weitere Bayern-Profis im Einsatz und kämpften mit ihren Auswahlteams um wichtige Punkte in Sachen WM-Qualifikation. Und die Ausbeute der FCB-Akteure kann sich durchaus sehen lassen: Vier Münchner konnten sich am Ende über einen Sieg freuen, zwei feierten ein Remis und zwei mussten eine Niederlage einstecken. fcbayern.de fasst die Partien zusammen.

Spanien - Frankreich
Zum Treffen zweier Bayern-Profis kam es in Madrid beim Duell zwischen Welt- und Europameister Spanien gegen Frankreich. Javi Martínez und Franck Ribéry kämpften mit ihren punktgleichen Teams um die Tabellenführung in der Gruppe I. Sergio Ramos brachte die Iberer in der 25. Minute mit 1:0 in Führung, lange sah es nach dem dritten spanischen Sieg im dritten Spiel aus. Doch in der Nachspielzeit gelang Olivier Giroud (90.+4) nach Vorlage von Ribéry der späte Ausgleich, durch den beide Mannschaften mit jeweils sieben Punkten weiter im Gleichschritt marschieren. Während Ribéry 90 Minuten spielte, blieb Martínez ohne Einsatzzeit.

Belgien - Schottland
Mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen Schottland bleiben Daniel van Buyten und Belgien weiter an der Spitze der Gruppe A. Ein Doppelschlag von Christian Benteke (69.) und Vincent Kompany (71.) Mitte der zweiten Halbzeit machte den dritten Sieg der Roten Teufel im vierten Spiel perfekt. Van Buyten blieb dabei allerdings ohne Einsatzzeit und verfolgte die Begegnung über 90 Minuten von der Bank.

Kroatien - Wales
Den Belgiern dicht auf den Fersen bleiben Mario Mandzukic und die kroatische Nationalelf. Am Dienstagabend besiegten die Kroaten Wales mit 2:0 (1:0) und liegen damit - ebenfalls noch ohne Niederlage – punktgleich auf Rang zwei der Gruppe A. In Osijek brachte Mandzukic (27.) die Gastgeber vor der Halbzeit in Führung, Eduardo (58.) erhöhte im zweiten Durchgang auf 2:0.

Österreich - Kasachstan
Mit dem lange verletzten David Alaba in der Startelf hat Österreich im dritten Spiel der Gruppe C seinen ersten Sieg eingefahren. Im Heimspiel gegen Kasachstan feierten die Rot-weiß-roten einen klaren 4:0 (1:0)-Erfolg. Vor 43.000 ZUschauern in Wien brachte Marc Janko (24./63.) die Gastgeber mit einem Doppelpack in Führung, ehe der stark aufspielende Alaba (71.) auf 3:0 erhöhte. Nach dessen Auswechslung in der 81. Minute besorgte Martin Harnik (90.+3) kurz vor dem Schlusspfiff den Endstand.

Ukraine - Montenegro
Weiterhin auf den ersten Sieg warten Anatoliy Tymoshchuk und die Ukraine. Im dritten Spiel der Gruppe H unterlag der Co-Gastgeber der vergangenen Europameisterschaft vor eigenem Publikum gegen Montenegro mit 0:1 (0:1) und bleibt mit lediglich zwei Zählern weiter auf dem vierten Platz. In Kiew erzielte Dejan Damjanovic (45.) kurz vor dem Halbzeitpfiff den Siegtreffer für die Gäste, die damit den zweiten Rang hinter England festigten. Kapitän Tymoshchuk kam über die volle Distanz zum Einsatz.

Island - Schweiz
Weiterhin auf Platz eins befinden sich Xherdan Shaqiri mit der Schweiz in Gruppe E. In Reykjavik kam die Mannschaft des ehemaligen Bayern-Trainers Ottmar Hitzfeld zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Gastgeber Island und führt mit zehn Punkten aus vier Spielen die Tabelle vor Norwegen (7) an. Nach torloser erster Halbzeit sorgten die beiden Bundesliga-Profis Tranquilo Barnetta (66,) und Mario Gavranovic (79.) für den Sieg, Shaqiri wurde in der 80. Minute ausgewechselt.

Paraguay - Peru
Mit leeren Händen kehrt Claudio Pizarro nach München zurück. In der Südamerika-Gruppe unterlag der Angreifer mit Peru beim Tabellenletzten Paraguay mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages in Asuncion erzielte Pablo Aguilar in der 52. Minute. Nach neun Spielen tangiert Peru mit lediglich acht Punkten auf Rang acht, einen Zähler vor Schlusslicht Paraguay.

Weitere Inhalte