präsentiert von
Menü
Hoffenheim zu Gast

'Das hervorholen, was uns stark gemacht hat'

Es war der erste, steile Anstieg beim Saison-Marathon 2012/13. Sieben Spiele in drei Wochen. Der FC Bayern hat sich nur eine einzige, kleine Schwäche geleistet - beim unglücklichen 1:3 unter der Woche in der Champions League bei BATE Borisov. Ansonsten gab es nur Siege! Am kommenden Samstag will der Bundesliga-Tabellenführer gegen die TSG 1899 Hoffenheim (ab 15.30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv) nachlegen und somit den ersten Gipfel mit einem Vorsprung auf die Verfolger überqueren, ehe es in der zweiwöchigen Länderspielpause etwas Zeit zum Durchschnaufen gibt.

„Es ist wichtig, dass wir gegen Hoffenheim unter Volldampf stehen, sofort wieder Vollgas geben - und gewinnen“, forderte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Bei einem Dreier gegen den Tabellen-Neunten hätte der FC Bayern einen neuen Startrekord in 50 Jahren Bundesliga aufgestellt: Erst drei Vereinen gelang es bislang, die ersten sieben Partien zu gewinnen. Für den FCB wäre dies das zweite Mal in der Klub-Geschichte. Ein so gutes Torverhältnis hatte jedoch noch nie ein Team zu diesem Zeitpunkt der Saison.

Weitere Inhalte