präsentiert von
Menü
'Ein schöner Tag'

FC Bayern zeigt 'Fußball vom Allerfeinsten'

Die Siegesserie des FC Bayern in der Bundesliga geht weiter, auch die zweiwöchige Länderspielpause hat den deutschen Rekordmeister nicht aus dem Tritt gebracht. Nach dem ungefährdeten 5:0 (2:0)-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf am Samstag hat der FCB seine Spitzenposition in der Liga eindrucksvoll untermauert. Elf Spiele hat das Team von Trainer Jupp Heynckes nun schon saisonübergreifend gewonnen, acht davon gelangen in der laufenden Spielzeit, was zugleich ein neuer Rekord in 50 Jahren Bundesliga bedeutet.

„Wenn es schon eine Statistik gibt, dann ist es mir lieber der FC Bayern führt sie an, als irgendein anderer Klub“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem Schlusspfiff in der mit 54.000 Zuschauern ausverkauften ESPRIT Arena, in der der FCB über die gesamte Spielzeit ein „großes, dominantes Übergewicht“ hatte. „Die Mannschaft hat das sehr gut gemacht, sie hat konzentriert und engagiert gespielt und den Gegner konsequent unter Druck gesetzt“, lobte Rummenigge das Team.

Auch Trainer Jupp Heynckes war nach dem Spiel „natürlich“ zufrieden mit der Leistung seiner Elf, der er über die gesamten 90 Minuten „Fußball vom Allerfeinsten“ attestierte. „Ich denke, dass wir heute von der ersten bis zur letzten Minute überragenden Fußball gespielt haben. Wir hatten eine sehr gute Raumaufteilung, haben sehr homogen und harmonisch gewirkt“, sagte Heynckes, der nach seinem 300. Sieg als Trainer von dem „bislang besten Spiel in dieser Saison“ sprach.

„Es ist heute einfach ein schöner Tag“, meinte Torhüter Manuel Neuer, der bereits zum sechsten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer blieb. Dabei freute sich der Schlussmann auch über den 2:1-Erfolg seines Ex-Klubs Schalke 04 im Revierderby bei Borussia Dortmund, wodurch der FCB bereits 12 Punkte Vorsprung auf den Titelverteidiger hat. Erster Verfolger bleibt damit Aufsteiger Eintracht Frankfurt mit fünf Zählern Rückstand auf die Bayern.

Hinten wieder zu Null, vorne wirbelte der beste Angriff der Liga fast nach Belieben und ließ den aufopferungsvoll kämpfenden Düsseldorfern keine Chance. Mario Mandzukic leite die tolle Toreshow in der 28. Minute ein, ehe Luiz Gustavo mit einem kuriosen Treffer noch vor der Pause das 2:0 gelang (36.). Zweimal Thomas Müller (55./86.) und der kurz zuvor eingewechselte Rafinha mit seinem ersten Bundesligator für die Münchener rundeten das Fußballfest ab.

„Wir waren sehr präsent von Anfang an, haben den Ball laufen lassen und nach vorne fantastisch gespielt. Da kann so ein Ergebnis rauskommen“, zeigte sich auch Toni Kroos nach dem achten Sieg im achten Spiel zufrieden. Und Doppeltorschütze Müller sagte: „Wir können beruhigt sein, dass wir einen so guten Start hingelegt haben. Wenn wir so weiterspielen, wird es schwer sein, uns zu stoppen. Aber wir wissen, wie viel Arbeit da immer dahintersteckt.“

Zumal der FCB in den nächsten acht Wochen bis zur Winterpause fast ausnahmslos im Drei-Tage-Rhythmus im Einsatz ist. Bereits am Dienstagabend steht die nächste Aufgabe auf dem Programm: In der Champions League geht es zum französischen Vertreter LOSC Lille, wo die Bayern nach der unnötigen 1:3-Niederlage in Borisov „unter Zugzwang“ stehen, wie es Kapitän Philipp Lahm formulierte. „Wir müssen das Spiel heute abhaken und auf Dienstag konzentrieren. In Lille sind wir gefragt, das wird nicht einfach“, ergänzte Bastian Schweinsteiger.

Weitere Inhalte