präsentiert von
Menü
'Wir sind gefordert'

FCB will 'international wieder in die Spur'

Nach Düsseldorf ist vor Lille. Gegen 12 Uhr landete der Tross des FC Bayern am Montag in Nordfrankreich. Die Stimmung zuvor auf dem rund 70-minütigen Flug: ruhig, konzentriert, fokussiert. Die Spieler des deutschen Rekordmeister wissen: Nach dem achten Bundesliga-Sieg in Serie muss in der Champions League beim LOSC Lille (Dienstag, ab 20.45 Uhr im Liveticker und im Free-Webradio bei FCB.tv) nachgelegt werden. „Durch die Niederlage gegen Borisov haben wir schon etwas Druck. Die Mannschaft ist gefragt“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge.

Auf die Bayern, die die Reise nach Nordfrankreich ohne Präsident Uli Hoeneß antraten (trifft erst am Spieltag ein), wartet am Dienstagabend der letztjährige Dritte der Ligue 1. Aktuell rangiert das Team von Trainer Rudi Garcia allerdings nur im Tabellenmittelfeld. Und der Start in die Champions League missglückte den Doggen ebenfalls: Lille ist mit null Punkten aus zwei Partien Gruppenletzter.

Weitere Inhalte