präsentiert von
Menü
'Daraus lernen'

FCB will Niederlage 'wieder geraderücken'

Es gibt so Tage, da will die „Kugel einfach nicht rein“ (Jupp Heynckes). Beim Stand von 1:1 traf Claudio Pizarro das Standbein von Mario Mandzukic, von dort prallte der Ball an den Pfosten. In den Schlusssekunden, als der FCB alles nach vorne warf und sogar Manuel Neuer mitstürmte, köpfte Pizarro an die Querlatte. „Es hat uns in dieser Phase leider etwas das Glück gefehlt“, merkte Karl-Heinz Rummenigge an.

Mit 1:2 unterlag der FC Bayern am Sonntagabend schließlich zuhause Bayer 04 Leverkusen. „Wir müssen das so hinnehmen und daraus lernen“, erklärte Cheftrainer Jupp Heynckes. Mario Mandzukic (77.) hatte mit seinem achten Saisontor die Führung von Stefan Kießling (42.) ausgeglichen, ein unglückliches Eigentor von Jérôme Boateng (87.) besiegelte schließlich nach zuvor acht Siegen in Serie die erste Bundesliga-Niederlage der Bayern in der Saison 2012/13.

Weitere Inhalte