präsentiert von
Menü
Inside

Fragezeichen hinter Dante

Beim Auswärtsspiel am Samstag in Düsseldorf muss der FC Bayern möglicherweise auf Innenverteidiger Dante verzichten. Der Brasilianer laboriert an einer Kniestauchung, wie Chefcoach Jupp Heynckes am Freitag mitteilte: „Er hat ein bisschen Flüssigkeit im Knie.“ Dante hatte am Vortag, seinem 29. Geburtstag, mit dem Training ausgesetzt und sich behandeln lassen. Während der Innenverteidiger noch auf einen Einsatz hoffen kann, werden dem FC Bayern in Düsseldorf die rekonvaleszenten Mario Gomez und Arjen Robben weiter sicher fehlen.

Wiedersehen nach 15 Jahren
Lange ist es her, dass der FC Bayern und Fortuna Düsseldorf letztmals in einem Pflichtspiel aufeinander trafen. Fast genau fünfzehneinhalb Jahre liegt das letzte Duell der beiden Teams zurück, damals, im April 1997, gewann der Rekordmeister im Olympiastadion mit 5:0. Gegen keinen anderen Klub kassierte Düsseldorf in der Bundesliga so viele Niederlagen wie gegen den FCB: In 44 Spielen gewannen die Münchner 25 Mal, neun Mal trennte man sich unentschieden, zehn Mal gingen die Fortunen als Sieger vom Feld.

FCB seit 27 Jahren ungeschlagen
Mit einer starken Serie reist der FC Bayern zum Gastspiel am Samstag bei Fortuna Düsseldorf. Denn die Fortuna verlor die letzten sechs Heimspiele gegen den Rekordmeister und wartet damit seit 27 Jahren (4:0 im September 1985) auf einen Heimsieg gegen die Münchner. Nicht ganz so lange liegt der letzte Bundesligasieg der Rheinländer gegen den FCB zurück: Im April 1991 gelang ein 1:0-Erfolg im Münchner Olympiastadion, Torschütze war Thomas Allofs. Der Trainer der Bayern hieß damals: Jupp Heynckes.

Zwayer an der Pfeife
Felix Zwayer heißt am Samstag der Schiedsrichter der Partie zwischen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und dem FC Bayern. Für den 31 Jahre alten Unparteiischen aus Berlin ist es die erste Begegnung mit Beteiligung des Rekordmeisters in der laufenden Saison. In der vergangenen Spielzeit leitete der Immobilienkaufmann vier Partien des FCB, alle vier wurden am Ende von den Münchnern gewonnen. Assistiert wird Zwayer von Tobias Christ und Stefan Lupp, der Vierte Offizielle ist Frank Willenborg.

Telekom startet Millionen-Lauf
Auf die Plätze, fertig, los! Am Freitag fiel der Startschuss zum Millionen-Lauf der Deutschen Telekom. Bis zum 15. Dezember 2012 kann jeder, der ein Smartphone besitzt und sich bei der kostenlosen App runtastic als Läufer registriert, etwas Gutes tun. Denn für jeden gelaufenen Kilometer spendet der FC Bayern-Partner einen Euro zugunsten Ein Herz für Kinder. Eine Million Euro für eine Million Kilometer - das ist das ehrgeizige Ziel des größten Charity-Laufs in Deutschland. Unterstützt wird die Aktion von der Bundesliga-Stiftung, die vom 8. bis 16. Bundesliga-Spieltag ebenfalls Kilometer für den guten Zweck sammelt. Für jeden auf dem Rasen zurückgelegten Kilometer aller Bundesliga-Spieler spenden die Bundesliga-Stiftung sowie die Telekom einen Euro. Über den aktuellen Kilometerstand kann man sich auf der Website www.telekom.com/millionenlauf informieren.

Weitere Inhalte