präsentiert von
Menü
Inside

Leverkusen in München ohne Kadlec

Bayer 04 Leverkusen muss beim Gastspiel in München am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) auf Außenverteidiger Michael Kadlec verzichten. Der Tscheche zog sich beim 4:0-Sieg der Werkself in der Europa League in Wien eine Innenbandverletzung im linken Knie zu und musste früh ausgewechselt werden. Sicher ausfallen wird auch Renato Augusto (Muskelfaserriss). Zudem ist der Einsatz von Stefan Reinartz (Adduktorenprobleme) und Sidney Sam (muskuläre Probleme) fraglich, beide trainierten am Freitag aber ohne Beschwerden. Leverkusen jettete von Wien direkt nach München, um sich auf das Bundesliga-Spiel in der Allianz Arena vorzubereiten.

Meyer an der Pfeife
Florian Meyer aus Burgdorf wird die Partie am Sonntag leiten. Assistieren werden dem 43-Jährigen Christoph Bornhorst und Thomas Gorniak, Markus Wingenbach ist Vierter Offizieller. In dieser Saison pfeift Mayer zum ersten Mal eine Partie des deutschen Rekordmeisters. Seine Nominierung ist ein gutes Omen für den FCB: In der vergangenen Spielzeit gewannen die Münchner alle sechs Pflichtspiele, in denen der Schiedsrichter Florian Meyer hieß.

Heynckes lobt Stärke der Bundesliga
Sieben Spiele, sechs Siege, 1 Unentschieden. Die Bundesliga-Teams zeigten in dieser Woche auf internationaler Ebene überzeugende Leistungen. Für Bayern-Trainer Jupp Heynckes ist die Bundesliga mittlerweile „mit führend in Europa“. Der 67-Jährige ist der Meinung, dass Deutschlands Eliteklasse im Vergleich zur englischen Premier League „besser und ausgeglichener“ ist, die spanische Primera Division liege „auf Augenhöhe“.

Weitere Inhalte