präsentiert von
Menü
CL-Roundup

Lille in der Liga im Aufwärtstrend

Der LOSC Lille befindet sich in der heimischen Ligue 1 im Aufwärtstrend. Die Nordfranzosen, die vergangene Woche dem FC Bayern in der Champions League knapp mit 0:1 unterlegen waren und am 7. November zum Rückspiel in der Allianz Arena gastieren, schlugen am Samstagabend im Derby den FC Valenciennes mit 2:1 (2:0). Durch das dritte ungeschlagene Spiel in Serie kletterte Lille in der Tabelle auf den zehnten Rang, der Rückstand zu Tabellenführer Paris St. Germain beträgt acht Punkte.

Nolan Roux schoss den LOSC bereits in der zweiten Minute in Führung und sorgte so für einen Blitzstart der Doggen im heimischen Grande Stade Metropole. Offensivkollege Dimitri Payet, der gegen den FCB lange nur auf der Bank saß, erhöhte noch vor der Pause (42.). Valenciennes, das ab der 29. Minute in Unterzahl (Gelb-Rote-Karte gegen Carlos-Sanchez) agieren musste, kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Anthony Le Tallec (71.). „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir auf sehr hohem Niveau gespielt“, sagte LOSC-Trainer Rudi Garcia.

Valencia verliert in Sevilla

Derweil kommt der FC Valencia der Primera Division einfach nicht in Schwung. Am 9. Spieltag unterlag der derzeitige Spitzenreiter der Vorrundengruppe F bei Betis Sevilla mit 0:1 (0:1) und hängt mit lediglich elf Punkten weiter im Tabellenmittelfeld fest. Vor 33.000 Zuschauern im Estadio Benito Villamarin erzielte Salva Sevilla bereits in der 9. Minute den entscheidenden Treffer zugunsten der Gastgeber, die sich dank des fünften Saisonsieges vorläufig auf Platz vier verbesserten.

Borisov auf Meisterkurs

Der FC BATE Borisov, dritter Gruppengegner des FC Bayern, ist auf dem Weg zum Meistertitel wohl nicht mehr aufzuhalten. Die Weißrussen setzten sich am Sonntagnachmittag zuhause gegen den FC Brest mit 3:1 (1:0) durch und führen die Tabelle vier Spieltage vor Saisonende mit sieben Punkten vor Schachzjor Salihorsk an. Seit elf Ligaspielen ist Borisov damit ungeschlagen. Edgar Olekhnovich (10.), Dmitri Mozolevsky (49.) und Renan Bressan (90.) trafen für BATE.

Weitere Inhalte