präsentiert von
Menü
'Drucksituation' gemeistert

Nichts für die 'Geschichtsbücher', aber 'wichtig'

Kurz und knackig fiel sie aus, die Bankettrede von Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:0-„Arbeitssieg“ des FC Bayern beim LOSC Lille. „Es war sicherlich kein Spiel, das in die Geschichtsbücher der Champions League eingehen wird. Aber es waren wichtige Punkte“, erklärte der Vorstandsvorsitzende und eröffnete rund zwei Minuten später das Buffet im Theater-Saal des Teamhotels im Norden Frankreichs. Zuvor waren Spieler und Verantwortliche des deutschen Rekordmeisters mit Applaus von den geladenen Gästen empfangen worden.

Denn: Der FCB lieferte beim letztjährigen Dritten der Ligue 1 zwar „kein Spektakel“ (Bastian Schweinsteiger), die „Drucksituation“ nach der Niederlage beim FC BATE Borisov aber meisterten die Münchner schlussendlich souverän. „Das hat die Mannschaft gut gemacht“, führte Rummenigge weiter aus: „Wir haben noch zwei Heimspiele und können auch in der Champions League hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.“

Weitere Inhalte