präsentiert von
Menü
'Bis dato zufrieden'

Prost! Bayern genießen den Moment

„Ein Prosit der Gemütlichkeit!“ - der Wiesn-Klassiker war Programm beim traditionellen Oktoberfestbesuch des FC Bayern am Sonntagnachmittag. Besser als in diesem Jahr kann dem Rekordmeister die Wiesn-Maß auch kaum schmecken. Mit einem Bundesliga-Startrekord (21 Punkte, 21:2 Tore) und der Tabellenführung im Rücken ließen es sich Spieler, Trainer, Betreuer und Offizielle - alle fesch gekleidet in Lederhosen - in Käfer’s Wiesn-Schänke gut gehen. Mit dem Trinken könne es „jeder halten, wie er möchte“, sagte Jupp Heynckes und freute sich auf „einige sehr vergnügliche Stunden“.

„Wir haben optimale Voraussetzungen dafür geschaffen, dass wir morgen gemütlich zusammensitzen“, sagte Toni Kroos am Abend zuvor nach dem souveränen 2:0 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim, dem siebten Sieg im siebten Ligaspiel, den Franck Ribéry mit einem Doppelpack (19. Minute/47.) sicherstellte. „Die Dinge sind alle in Ordnung“, zog Karl-Heinz Rummenigge vor der nun anstehenden Länderspielpause ein positives Zwischenfazit, „alles wunderbar - bis auf die Champions League, da müssen wir zusehen, dass wir in den nächsten Spielen die Niederlage von BATE Borisov korrigieren.“

Weitere Inhalte