präsentiert von
Menü
Stimmen zum Lille-Spiel

'Wichtig ist, dass man solche Spiele gewinnt'

Hauptsache gewonnen! Das war der Tenor beim FC Bayern nach dem 1:0 (1:0)-Auswärtssieg beim LOSC Lille. „Das war ein Arbeitssieg“, sagte Trainer Jupp Heynckes, „wir haben nicht so gut gespielt. Wichtig ist, dass man solche Spiele gewinnt.“ Franck Ribéry sagte: „Manchmal spielt man nicht gut, aber wichtig ist, dass wir die drei Punkte mitnehmen.“


Die Stimmen im Überblick:

Jupp Heynckes: „Auch solche Spiele muss man mal gewinnen. Das war ein Arbeitssieg, wir haben nicht so gut gespielt. Aber die Mannschaft hat gefightet und letztendlich über den Fight verdient gewonnen. Man hat gemerkt, dass wir heute nicht so spielfreudig, nicht so lauffreudig waren. Da muss man sich auch mal mit solch einer Leistung zufrieden geben. Wichtig ist, dass man solche Spiele gewinnt.“

Franck Ribéry: „Es war es kein einfaches Spiel heute. Manchmal spielt man nicht gut, aber wichtig ist, dass wir die drei Punkte mitnehmen. Wir sind alle zufrieden. Das sind drei Punkte. Im nächsten Spiel zuhause gegen Lille müssen wir besser spielen.“

Thomas Müller: „Lille hat sehr gut dagegengehalten, sie haben immer wieder versucht mit langen Bällen zu operieren, und das Stadion hier hat auch seine Wirkung gehabt. Sie haben alles in die Waagschale geworfen. Es war sehr schwer. Es ist schon verwunderlich, dass Lille mit null Punkten dasteht. Es war knapp, vielleicht spielerisch nicht herausragend, aber ich freue mich trotzdem. Auswärts musst du erst mal gewinnen.“

Rudi Garcia (Lille-Trainer): „Kompliment an meine Spieler! Bayern ist eine große Mannschaft, aber wir wussten, dass wir sie in einem Spiel ins Wanken bringen können. Am Anfang haben wir gut verteidigt, am Ende gut angegriffen. Aber um zu gewinnen, muss man die Bälle aufs Tor bringen. Solange es mathematisch möglich ist, werden wir weiter ums Weiterkommen kämpfen. Dafür müssen wir in München gewinnen.“

Weitere Inhalte