präsentiert von
Menü
Inside

Boateng zurück am Ball

Gute Nachrichten für Jérôme Boateng! Der Innenverteidiger des FC Bayern, der sich vor elf Tagen beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (2:0) in der ersten Halbzeit einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen hat, trainierte am Mittwoch erstmals wieder mit Ball auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße. Boateng wird die Belastung in den nächsten Tagen Stück für Stück steigern und so ans Mannschaftstraining herangeführt.

FC Bayern aus Valencia zurückgekehrt
Mit dem Achtelfinal-Ticket im Gepäck ist der Bayern-Tross am Mittwoch gegen 14 Uhr aus dem sonnigen Valencia ins winterlich kalte München zurückgekehrt. „Es war sicher nicht unser bestes Saisonspiel, aber wichtig ist, dass man erfolgreich ist und das Ziel erreicht, das man sich vorher gesetzt hat“, erklärte Cheftrainer Jupp Heynckes. Nach der Landung ging es für den deutschen Rekordmeister mit dem Mannschaftsbus direkt weiter zur Säbener Straße, wo am Nachmittag eine öffentliche Trainingseinheit auf dem Programm stand.

Spanische Presse: 'Valencia nun von Bayern abhängig'
In den spanischen Medien war das 1:1 des FC Bayern in Valencia am Mittwoch breit vertreten. Marca resümierte: „Mit diesem Ergebnis ist Valencia jetzt abhängig von den Bayern.“ As sah ein „verdientes Unentschieden in Mestalla“ und stellte fest: „Valencia war mit dem FC Bayern, der zweifellos das Potenzial hat, in der Champions League weit zu kommen, mindestens auf Augenhöhe.“

Weitere Inhalte