präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Da kommen Glücksgefühle hoch'

Nach zuletzt zwei Unentschieden in Serie hat der FC Bayern am 13. Bundesliga-Spieltag wieder dreifach gepunktet - und wie! Das 5:0 gegen Hannover war über weite Strecken berauschend. „Wir haben hochverdient gewonnen und ein klasse Spiel gemacht“, resümierte Jupp Heynckes. Grund zur Freude hatten auch Javier Martinez, Dante sowie Mario Gomez, die allesamt ihre ersten Saisontreffer erzielten. „Das Tor war Wahnsinn, da kommen Glücksgefühle hoch und man merkt, wie wichtig der Fußball einem ist“, gab Gomez Einblick in sein Seelenleben.

Die Stimmen zum Spiel:

Jupp Heynckes: „Wir haben hochverdient gewonnen und ein klasse Spiel gemacht, weil wir von Anfang an sehr giftig und aggressiv waren und das Spiel kleiner gemacht haben als zuletzt. Es war hohe Konzentration gefragt, vor allem in der Defensive. Die Mannschaft hat das bravourös über 90 Minuten gezeigt.“

Philipp Lahm: „Heute war es ein sehr, sehr gutes Spiel von uns. Wir haben von Anfang an Druck gemacht. Zur Halbzeit stand es 3:0. Auch danach haben wir nicht nachgelassen. Man kann sehr zufrieden sein. Am Mittwoch in Freiburg ist es wieder unser Ziel zu gewinnen. Aber es ist ein schwieriges Auswärtsspiel, das wissen wir. Wir haben uns in den letzten Jahren in Freiburg immer schwer getan. Deswegen müssen wir von Anfang an konzentriert Fußball spielen, so wie heute.“

Mario Gomez: „Es ist ein schönes Gefühl, nach einer so langen Zeit ohne Fußball wieder zu spielen und zu treffen. Das Tor war Wahnsinn, da kommen Glücksgefühle hoch und man merkt, wie wichtig der Fußball einem ist. Das war ein Riesen-Highlight für mich. Ich versuche weiter, mein Bestes zu geben. Wichtig ist jetzt, dass wir die Serie bis Weihnachten ausbauen und nicht nachlassen. Ich habe Vertrauen in den Trainer, dass er alles richtig macht.“

Dante: „Wir haben auf die Unentschieden in den letzten beiden Spielen gut reagiert. Es war ein wichtiger Sieg. Doch nun müssen wir uns auf Mittwoch konzentrieren.“

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): „Diese krassen individuellen Fehler sowie das frühe Gegentor dürfen uns nicht passieren. Gegen eine Mannschaft dieser Klasse geht das nicht. Das ist unfassbar. Dann ist es ganz schwer zurückzukommen. Sie haben uns teilweise auseinandergenommen. Heute war es phasenweise schon ein Klassenunterschied. Glückwunsch an die Bayern.“

Steven Cherundolo (Kapitän Hannover 96): „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, aber wir hatten auch gute Phasen in der 1. Halbzeit und haben einiges richtig gemacht, doch zur Pause liegen wir 0:3 hinten. Das darf nicht passieren. Bei den Gegentoren haben wir gepennt. Wenn man das in München macht, hat man keine Chance.“

Weitere Inhalte