präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Das ist kein Beinbruch'

Am Samstag sollte es einfach nicht sein. Nach fünf Auswärtssiegen in Serie musste sich der FC Bayern am 12. Spieltag beim 1. FC Nürnberg mit einem 1:1 zufrieden geben. „Kein Beinbruch“, wie Cheftrainer Jupp Heynckes nach der Partie klarstellte: „Man kann einfach nicht alle Spiele gewinnen." Heynckes, Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer ärgerten sich dennoch, dass man nach dem frühen 1:0 nicht nachgelegt habe.

Die Stimmen zum bayerischen Derby:

Jupp Heynckes: „Das ist kein Beinbruch. Man kann einfach nicht alle Spiele gewinnen. Wir können mit dem Unentschieden leben. Nach dem 1:0 haben wir es versäumt, den zweiten oder dritten Treffer nachzulegen. Den Ausgleich haben wir dann natürlich zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt kassiert.“

Bastian Schweinsteiger: „Es war nicht einfach. Wir haben viele gute Möglichkeiten gehabt, haben aber den letzten Ball nicht richtig gespielt, uns nicht richtig entschieden. Wir hätten mit Sicherheit das 2:0 machen müssen, dann wäre hier mehr Ruhe gewesen. So haben wir natürlich das Tor hergeschenkt.“

Manuel Neuer: „Es war ein sehr schwieriger Ball für mich, weil der Schuss von Feulner die Flugbahn wechselt und verdeckt war. Er hat ihn sehr gut getroffen. Wir ärgern uns, dass wir zwei Punkte haben liegengelassen.“

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg): „Wenn mir vor dem Spiel einer gesagt hätte, dass wir gegen die Bayern einen Punkt holen, dann hätte ich das sofort unterschrieben. Wir haben uns den Punkt habsolut verdient. In der ersten Halbzeit haben wir leider in der Anfangsphase geschlafen. Wir hatten dann Glück, dass die Bayern das 2:0 nicht nachgelegt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir das Glück, das wir mit der ersten guten Aktion den Ausgleich machen. Wir waren giftig, das braucht man gegen die Bayern.“

Markus Feulner (Torschütze 1. FC Nürnberg): „Es war bisschen Glück dabei, dass der Ball so flattert. Es sah erst so aus, als würde der Ball mittig einschlagen. Dann aber hat er noch eine Kurve genommen. Das hat Manuel Neuer sicher überrascht.“

Weitere Inhalte