präsentiert von
Menü
Inside

Duell mit Torgarantie

Wenn Tabellenführer FC Bayern und Titelverteidiger Borussia Dortmund am Samstag aufeinander treffen, dann sind Tore garantiert. Denn in den letzten 31 Bundesliga-Duellen zwischen dem Tabellenführer und dem -dritten gab es lediglich ein torloses Remis. Zudem treffen die beiden aktuell besten Offensivreihen aufeinander: Der FCB hat bislang 40 Treffer erzielt, der BVB folgt mit 29 Toren.

87. Bundesliga-Duell
86 Mal sind sich der FCB und der BVB in Deutschlands höchster Spielklasse seit 1963/64 begegnet. 38 Mal siegte der deutsche Rekordmeister, nur 22 Mal die Borussia. 26 Partien endeten unentschieden. In München sieht die Statistik aus Bayern-Sicht noch besser aus: 26 Erfolgen stehen nur acht Niederlagen gegenüber. Neunmal gab’s ein Remis. Aber: Die vergangenen vier Ligaspiele gegen den BVB sowie das Pokalfinale 2012 gingen verloren. Zuletzt besiegte Bayern die Borussia zu Saisonbeginn im Supercup in der Allianz Arena mit 2:1.

Heim- gegen Auswärtsmacht
Der FC Bayern verlor nur eines der vergangenen 17 Bundesliga-Heimspiele (1:2 gegen Leverkusen am 9. Spieltag)! Aber Vorsicht: Dortmund ist auswärts ebenfalls bärenstark. In den letzten 21 Partien (14 Siege, 6 Remis) in fremden Stadien zog der BVB nur einmal den Kürzeren - Ende September beim Hamburger SV (2:3). Zudem ist Dortmund seit mittlerweile zehn Pflichtspielen unbesiegt. Die letzte Niederlage setzte es im Derby gegen Schalke 04 (1:2).

Duell der Bundesliga-Topscorer
Mit Thomas Müller und Robert Lewandowski treffen die Top-Scorer aufeinander. Bayerns Außenstürmer gelangen bislang acht Tore und acht Assists (16 Scorerpunkte). BVB-Stürmer Lewandowski traf einmal mehr, gab aber dafür weniger Vorlagen (3) und rangiert in der Scorerliste (12) damit auf Platz zwei hinter Müller.

Schiedsrichter Gagelmann
Peter Gagelmann aus Bremen wird die Partie in der Allianz Arena leiten. Der 44-Jährige pfiff bislang 17 Bundesliga-Spiele mit Beteiligung des FC Bayern, 13 davon wurden gewonnen. Zuletzt war Gagelmann Referee beim 3:0 der Münchner in Fürth am ersten Spieltag. Der Veranstaltungsmanager gehört zu den besten Schiedsrichtern Deutschlands und leitete in der vergangenen Saison das DFB-Pokalfinale in Berlin. Assistieren werden Gagelmann am Samstag Matthias Anklam und Sascha Thielert, Vierter Offizieller ist Daniel Siebert.

Spielverlegung bei U19, Spielausfall bei U14
Wegen des Wintereinbruchs in Süddeutschland fallen am kommenden Wochenende einige Partien im Junioren- und Amateurbereich aus. Der FC Bayern ist davon ebenfalls betroffen: Die Partie der U14 in Augsburg, die für Sonntag (14.30 Uhr) angesetzt war, kann nicht stattfinden. Zudem wurde das Heimspiel der U19 gegen die Stuttgarter Kickers verlegt: Statt wie geplant in Aschheim ertönt der Anpfiff nun auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße (Samstag, 13 Uhr).

Weitere Inhalte