präsentiert von
Menü
Wie aus dem 'Bilderbuch'

FCB bleibt trotz Gala 'auf dem Boden'

Es hielt sie nicht mehr auf den Sitzen, Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner. Denn das, was die Führungsetage des FC Bayern und die 67.997 anderen Zuschauer in der Münchner Allianz Arena in den ersten 33 Minuten des Champions-League-Spiels gegen den LOSC Lille geboten bekamen, war schier außergewöhnlich und zum Genießen: Noch nie zuvor in der Historie der europäischen Königsklasse führte eine Mannschaft so schnell so hoch wie der FCB am Mittwochabend!

„Wie aus einem Guss, das waren Bilderbuchkombinationen mit wunderschönen Torabschlüssen“, fasste Cheftrainer Jupp Heynckes die Eindrücke der ersten Halbzeit treffend zusammen. Nach dem Wechsel ließen es Dreifach-Torschütze Claudio Pizarro (18. Minute, 28., 33.), Bastian Schweinsteiger (5.), Arjen Robben (23.) und Co. etwas gemütlicher angehen. Am Ende stand ein 6:1 (5:0)-Heimsieg, der auch noch deutlich höher hätte ausfallen können.

Weitere Inhalte