präsentiert von
Menü
Inside

Freiburg ohne Mujdza gegen Bayern

Der SC Freiburg muss im Heimspiel gegen den FC Bayern am kommenden Mittwochabend auf Abwehrspieler Mensur Mujdza verzichten. Der Rechtsverteidiger der Breisgauer sah beim 3:0-Erfolg am Sonntag gegen den VfB Stuttgart kurz vor dem Schlusspfiff seine fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison und muss damit gegen den Rekordmeister gesperrt zusehen.


Borisov: Ein Sieg zum Abschluss
BATE Borisov hat die Saison in der ersten weißrussischen Liga mit einem Sieg beendet. Der letzte Champions-League-Gruppengegner des FC Bayern, der sich bereits vor zwei Wochen vorzeitig die nationale Meisterschaft gesichert hatte, gewann sein letztes Ligaspiel gegen den Tabellenzweiten Schachtjor Salihorsk mit 2:1 (1:0). Edgar Oleokhnovich (35.) und Artem Kontsevoy (50.) trafen vor eigenem Publikum für den Titelverteidiger, Dmitri Komarovsky (53.) gelang der Anschlusstreffer für die Gäste. Am 5. Dezember gastiert Borisov zum letzten Vorrundenspiel in der Königsklasse in der Allianz Arena.

Basketballer unterliegen Braunschweig
Knappe Heimniederlage für die Basketballer des FC Bayern. Am 10. Spieltag der Beko BBL unterlagen die Münchner am Samstagabend vor eigenem Publikum den New Yorker Phantoms Braunschweig mit 73:78 (37:37) und mussten sich damit bereits zum fünften Mal geschlagen geben. Vor 5.611 Zuschauern im Audi Dome lieferten sich beide Teams eine ausgeglichene Begegnung, bei der die Führung immer wieder hin und her wechselte. Erst in der Endphase konnten sich die Gäste entscheidend absetzen und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Bester Schütze auf Seiten der FCB-Korbjäger waren Tyrese Rice (17 Punkte) und Chevon Troutman (14).

Weitere Inhalte