präsentiert von
Menü
Inside

Lahm für FIFA-Weltelf nominiert

Philipp Lahm, der Kapitän des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft, ist einer von 20 Verteidigern, die für die Endausscheidung zur FIFA-Elf des Jahres nominiert wurden. Neben Lahm steht aus der Bundesliga nur noch Mats Hummels auf der Kandidatenliste. Das teilte der Fußball-Weltverband am Donnerstag mit. Stimmberechtigt waren rund 50.000 Fußballprofis aus aller Welt. Die Entscheidung fällt am 7. Januar 2013 bei der FIFA-Gala in Zürich. Erst vor drei Tagen war die Torhüter-Nominierung von Manuel Neuer verkündet worden.

Boateng arbeitet weiter am Comeback
Jupp Heynckes gönnte seinen Spielern am Donnerstag einen freien Tag - noch einmal Durchschnaufen vor den anstehenden, kräftezehrenden Wochen bis Weihnachten. Einige Talente aus dem Jugendbereich und zehn Profis fanden sich dennoch an der Säbener Straße ein - darunter Franck Ribéry und Jérôme Boateng, der erstmals nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich rund 60 Minuten des Trainings mit der Mannschaft absolvierte und anschließend individuell weiterarbeitete.

Hannover schont Diouf für Bayern-Spiel
Am Samstag gastiert Hannover 96 in der Allianz Arena. Nur zwei Tage vorher (Donnerstag, 18.30 Uhr) müssen die bereits für die K.o.-Runde qualifizierten Niedersachsen allerdings in der Europa League gegen Twente Enschede ran. Trainer Mirko Slomka wird daher international wohl auf den einen oder anderen Stammspieler verzichten. „Wir werden die richtigen Maßnahmen ergreifen, um auch gegen die Bayern ein gutes Spiel machen zu können“, kündigte Slomka an. Topstürmer Mame Diouf (leichter Bluterguss im Knie) wird definitiv geschont. Ex-Bayer Jan Schlaudraff denkt bereits an die Partie gegen den FCB: „Das Europa-League-Spiel wird uns nicht daran hindern, in München 90 Minuten zu marschieren.“

Weitere Inhalte