präsentiert von
Menü
Inside

Trio zurück auf dem Trainingsplatz

Drei Tage vor dem Auswärtsspiel in Nürnberg hat sich die Personalsituation beim FC Bayern entspannt. Am Vormittag kehrten Toni Kroos (Magen-Darm-Infekt) und Bastian Schweinsteiger (Virusinfekt) nach ein paar Tagen Pause auf den Trainingsplatz zurück. Auch Holger Badstuber, der wegen eines Muskelfaserrisses 16 Tage ausgefallen war, trainierte erstmals wieder mit den Kollegen. Nach dem Testspiel am Vorabend nahmen aber nur noch ein weiterer Feldspieler an der lockeren Übungseinheit teil: Dante, der in Markt Schwaben nicht zum Einsatz gekommen war. Tom Starke und Maximilian Riedmüller arbeiteten mit Torwarttrainer Toni Tapalovic.

fcbayern.de jetzt auch auf Russisch und Arabisch
Nach Deutsch, Englisch, Spanisch, Chinesisch und Japanisch gibt es fcbayern.de nun auch auf Russisch und Arabisch. Am Mittwochnachmittag gingen die sechste und siebte Sprachversion der offiziellen Homepage des FC Bayern online. Wer sich einmal ein Bild davon machen möchte, einfach oben auf der Seite auf die entsprechende Länderflagge klicken.

Vorerst keine Torlinien-Technik in der Bundesliga
Der Vorstand der Deutschen Fußball-Liga (DFL) hat beschlossen, die neue Torlinien-Technologie nicht wie geplant schon im kommenden Jahr einzuführen und zunächst die Tests bei der Klub-WM im Dezember in Japan und beim Confed-Cup im Sommer in Brasilien abzuwarten. „Eine Einführung für die Saison 2013/2014 ist daher ausgeschlossen“, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung der DFL. Grund für diese Entscheidung seien die hohen Kosten, die Uneinigkeit der großen Verbände, aber auch die Tatsache, dass die beiden zugelassenen Verfahren der Torlinien-Technik den deutschen ProfiKlubs noch viel zu ungenau sind.

Spruch des Tages
„Es gibt nicht viele wie ihn. Wir hatten mit Chelsea Glück, dass er im Champions-League-Finale gesperrt war.“
(Didier Drogba über FCB-Profi David Alaba)

Weitere Inhalte