präsentiert von
Menü
Inside

Valencia bezwingt Borisov

Der FC Valencia bleibt der schärfste Konkurrent des FC Bayern im Kampf um den Sieg in der Champions-League-Gruppe F. Am Mittwochabend bezwang der spanische Spitzenklub den weißrussischen Vertreter BATE Borisov vor eigenem Publikum mit 4:2 (2:0) und liegt damit punktgleich mit dem FCB auf Platz eins. Ein Doppelschlag von Jonas (26. Minute) und Roberto Soldado (29./Foulelfmeter) stellte im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg für die heimstarken Spanier. Sofiane Feghouli (51./86.) erhöhte im zweiten Durchgang für Valencia, Renan Bressan (53.) und Dmitri Mozolevski (83.) trafen für Borisov.

Pizarro zum 500. - Robben zum 100.
Claudio Pizarro hat sich endgültig in den Geschichtsbüchern des FC Bayern verewigt. Sein Treffer zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung im Champions-League-Gruppenspiel gegen LOSC Lille war das 500. Europapokaltor des Rekordmeisters. Für Pizarro war es der 18. Treffer in der Königsklasse, später legte er sogar noch Nummer 19 und 20 nach. Und auch Arjen Robben feierte ein kleines Jubiläum: Der Niederländer bestritt gegen die Franzosen sein 100. Pflichtspiel im FCB-Trikot.

Freitagabendspiel zum Hinrunden-Abschluss
Am Mittwoch hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) die zeitgenaue Ansetzung für den 17. Bundesligaspieltag bekannt gegeben. Demnach wird der FC Bayern das letzte Spiel der Hinrunde am Freitag, den 14. Dezember, in der Münchner Allianz Arena gegen Borussia Mönchengladbach bestreiten. Anstoß der Partie ist um 20.30 Uhr.

FCB-Frauen feiern Kantersieg
Mit einem Kantersieg haben die Fußballfrauen des FC Bayern ihr Nachholspiel gegen FSV Gütersloh beendet. Am Mittwochnachmittag besiegte die Mannschaft von Trainer Thomas Wörle den Bundesliga-Neuling klar mit 8:0 (4:0) und machte in der Tabelle einen Sprung auf Rang vier. Vor rund 100 Zuschauern im Sportpark Aschheim sorgten Lena Lotzen (24. Minute), Carina Wenninger (33.), Sarah Hagen (39.) und Vanessa Bürki (40.) schon vor der Halbzeitpause für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel machten Sarah Romert (53.), Lückel (60./Eigentor), erneut Lotzen (67.) und Viktoria Schnaderbeck (78.) den höchsten Bundesligasieg der FCB-Frauen perfekt.

Weitere Inhalte