präsentiert von
Menü
Inside

Wiedersehen an der Elbe

Hamburg gegen Bayern - das ist ein Spiel mit hohem Wiedersehensfaktor. Auf Seiten des FC Bayern trugen Daniel van Buyten (2004-06, 61 Bundesligaspiele) und Jérôme Boateng (07-10, 75 Bundesligaspiele) einst das HSV-Trikot. Auf Seiten der Hamburger spielten Marcell Jansen (2007/08, 17 Bundesligaspiele) und Trainer Thorsten Fink (1997-2006, 150 Bundesligaspiele) schon für den FC Bayern. Xherdan Shaqiri kann zudem auf erfolgreiche zwei Jahre (2009-11, zwei Meistertitel) mit HSV-Coach Fink beim FC Basel zurückblicken. „Ich freue mich darauf, ihn zu sehen. Auch Assistenztrainer Patrick Rahmen, der mein Trainer in der Jugend in Basel war“, erzählte Shaq.

Bayern vs. HSV
Die letzten fünf Ligaspiele gegen den Hamburger SV hat der FC Bayern nicht verloren (3 Siege, 2 Remis). Die Münchner erzielten dabei 13 Treffer und kassierten nur ein Gegentor. Gleichzeitig konnten die Bayern auswärts in Hamburg seit fünf Ligaspielen nicht mehr gewinnen (3 Remis, 2 Niederlagen). Den letzten FCB-Sieg an der Elbe gab es vor fast sechs Jahren, am 25. November 2006. Roy Makaay und Claudio Pizarro trafen damals für den FCB zum 2:1-Sieg, Rafael van der Vaart hatte den HSV in Führung gebracht. Insgesamt lautete die Auswärtsbilanz des FCB in Hamburg: 20 Siege, 13 Remis, 14 Niederlagen (74:54 Tore).

Heynckes vs. HSV
Eine Niederlage gegen den HSV? Da muss Jupp Heynckes weit zurückdenken. Denn der FCB-Chefcoach verlor zuletzt vor 21 Jahren ein Ligaspiel gegen Hamburg - damals allerdings mit dem FC Bayern. Im September 1991 gab es auswärts eine 0:1-Niederlage. Seitdem holte Heynckes mit fünf verschiedenen Teams fünf Siege und fünf Remis gegen die Hanseaten. Hervorragend ist auch Heynckes' Bayern-Bilanz gegen Hamburg: In elf Duellen gab es acht Siege, zwei Remis und nur die eine, oben erwähnte Niederlage.

Kircher pfeift in Hamburg
Knut Kircher heißt der Unparteiische für das Auswärtsspiel des FC Bayern in Hamburg. Für den 1,96 Meter großen Maschinenbauingenieur aus Rottenburg ist es in dieser Saison der zweite Einsatz bei einem Bayern-Spiel. Zuletzt pfiff er Mitte September den 2:0-Auswärtssieg des Rekordmeisters auf Schalke. Im Februar dieses Jahres leitete Kircher übrigens auch das 1:1 des FCB in Hamburg. Beim Wiedersehen am Samstag wird der 43-Jährige an den Außenlinien assistiert von Robert Kempter und Wolfgang Walz, vierter Offizieller ist Thorsten Schriever.

Heynckes freut sich für Adler
Vor dem Duell beim Hamburger SV freut sich Jupp Heynckes über die bislang starke Saison von HSV-Torwart René Adler. „Ich habe ihm vor der Saison eine SMS geschickt“, erzählte der FCB-Chefcoach, der Adler einst bei Bayer Leverkusen trainiert hat. „Er hatte eine sehr lange Leidenszeit und hat sich da herausgearbeitet. Das hat mich ungemein gefreut“, sagte Heynckes. Adler sei jetzt wieder ein Kandidat für das DFB-Team. „Er ist wieder in der Form, dass er zur Nationalmannschaft eingeladen werden muss. Aber ich denke, dass es an der Nummer eins nichts zu rütteln gibt: Das ist Manuel Neuer.“

Weitere Inhalte