präsentiert von
Menü
Hammerlos!

FCB empfängt im Pokal-Viertelfinale den BVB

Am Dienstagabend erreichte der FC Bayern durch ein 2:0 beim FC Augsburg das DFB-Pokal-Viertelfinale. Seit Mittwochabend steht fest: Der deutsche Rekordpokalsieger bekommt es in der Runde der letzten Acht mit Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund zu tun. Was für ein Hammer! Positiv: Die Partie steigt in der heimischen Allianz Arena.

Das ergab die Auslosung, die im Anschluss an das Achtelfinal-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96 (5:1) mit DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock und Ex-Bayern-Profi Olaf Thon in der ARD stattfand. Ausgetragen wird das Viertelfinale am 26. und 27. Februar, der genaue Termin des Bayern-Spiels steht noch nicht fest.

Vorfreude bei Rummenigge

„Ich freue mich auf solche Spiele. Das ist hochinteressant, aber für beide sehr schwer. Wir haben sicherlich den kleinen Vorteil, dass wir zuhause spielen. Wir schauen optimistisch auf das Spiel“, sagte Karl-Heinz Rummenigge. Und der BVB-Vorstandschef Hans-Joachim Watzke erklärte: „Ich spiele gerne gegen die Bayern. Wenn du den Pokal gewinnen willst, musst du eh irgendwann gegen sie spielen. Aber natürlich lieber zuhause.“

Im DFB-Pokal waren der FCB und der BVB zuletzt im vergangenen Jahr aufeinandergetroffen. Damals zog Bayern deutlich mit 2:5 den Kürzeren. Nun besteht also bereits im Viertelfinale die Chance zur Revanche. Insgesamt begegneten sich Bayern und Dortmund im DFB-Pokal bislang fünfmal. Dreimal siegte der FCB, zweimal die Borussia. Ende Februar steigt nun Duell Nummer sechs - leider ohne Franck Ribéry, der im Achtelfinale in Augsburg die Rote Karte sah.

Das DFB-Pokal-Viertelfinale der Männer im Überblick:

FC Bayern - Borussia Dortmund
Offenbacher Kickers - VfL Wolfsburg
VfB Stuttgart - VfL Bochum
SC Freiburg - 1. FSV Mainz 05

FCB-Frauen treffen auf Turbine Potsdam

Neben dem Männer-Viertelfinale wurde auch das Pokal-Halbfinale der Frauen ausgelost. Im Topf: Der FC Bayern, der sich in der Runde der letzten Acht gegen Hoffenheim mit 5:1 durchgesetzt hatte. Im Semi-Finale bekommt es das Team von Trainer Thomas Wörle nun auswärts mit Meister Turbine Potsdam zu tun - ein schwere, aber nicht unmögliche Aufgabe. Anpfiff der Begegnung ist am 2. März 2013, das mögliche Finale wird am 19. Mai in Köln ausgetragen.

Weitere Inhalte