präsentiert von
Menü
Bei Heynckes gesetzt

Fixpunkt Dante hofft auf WM 2014

So richtig hatten ihn Fans und Journalisten nicht auf der Rechnung. Der FC Bayern sei dann doch nochmal ein ganz anderes Kaliber als Borussia Mönchengladbach, war zu hören. Dante Bonfim Costa Santos aber belehrt alle Skeptiker eines Besseren. Der Brasilianer hat sich trotz der namhaften Konkurrenz in der Innenverteidigung des deutschen Rekordmeisters festgespielt. Kein einziges Bundesliga- und kein einziges Champions-League-Spiel hat Dante bislang verpasst!

„Wenn Dante gesund und fit ist, spielt er“, stellte Bayerns Cheftrainer Jupp Heynckes nun klar, „er antizipiert gut, kann ein Spiel lesen und ist eine Persönlichkeit.“ Dante, der Fixpunkt in Bayerns Defensivzentrum. Neben ihm wechselten sich bislang Jérôme Boateng, Daniel van Buyten und der nun leider schwer verletzte Holger Badstuber ab.

Dante selbst präsentiert sich auch in diesen Tagen äußerst zurückhaltend. Das viele Lob schmeichelt ihm, aber: „Ich darf nicht nachlassen.“ In erster Linie seien die Teamkollegen für seine starken Leistungen verantwortlich. „Wir sind ein super Kollektiv, nur deswegen sehe ich hinten ganz gut aus“, sagte Dante, der mit dem FC Bayern in dieser Saison Titel gewinnen will.

Ein weiteres großes Ziel, das gibt der Brasilianer auch ganz offen zu, ist die WM 2014 in seinem Heimatland. „Die Hoffnung steigt, denn ich spiele beim FC Bayern“, berichtete Dante. Weder mit dem alten (Mano Menezes) noch mit dem neuen Nationaltrainer Felipe Scolari habe er allerdings bislang Kontakt gehabt - trotz der vielleicht besten Phase seiner Karriere.

Telefonat mit Badstuber

So kann sich Dante sportlich weiter voll auf den FC Bayern und das letzte CL-Gruppenspiel gegen Borisov konzentrieren. Anders als Teamkollege Badstuber, der am Montag am vorderen Kreuzband im rechten Knie operiert wurde, bis Ende der Woche im Krankenhaus weilt und anschließend rund fünf Monate ausfallen wird. Am Dienstag hat Heynckes mit Badstuber telefoniert.

Es gehe dem 23-Jährigen mental schon wieder „etwas besser“. Aber: „Das ist sehr bitter und ein großer Verlust für uns“, erklärte er. Heynckes hat dennoch die Hoffnung, „dass wir das kompensieren können“. Denn neben Dante, Boateng und Van Buyten wären auch die gelernten Mittelfeldspieler Luiz Gustavo, Javi Martínez und Anatoliy Tymoshchuk Alternativen für das Abwehrzentrum.

Sonderlob von Dante

Die Teamkollegen versuchen derweil Badstuber aufzubauen. „Das ist keine leichte Phase für ihn. Ihm zu helfen, ist schwierig in diesem Moment“, berichtete Kapitän Philipp Lahm. Und Dante sagte: „Wir sind alle enttäuscht wegen seiner Verletzung.“ Bis zu Badstubers Rückkehr wird daher noch mehr Verantwortung auf Dante lasten. Doch auch dies wird der Brasilianer meistern. Denn, so schwärmt Manuel Neuer: „Dante ist einer der besten Verteidiger, mit dem ich zusammengespielt habe.“

Weitere Inhalte