präsentiert von
Menü
Rummenigge im Interview

'Haben uns in Europa großen Respekt erspielt'

Immer wieder hatte Karl-Heinz Rummenigge vor dem Monat November gewarnt. Mittlerweile befinden wir uns im Dezember. Und der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern kann zum Glück entspannt auf die vergangenen Wochen zurückblicken. Denn: Der deutsche Rekordmeister hat im November 2012 keine einzige Pflichtspielniederlage hinnehmen müssen, führt die Bundesliga mit acht Punkten auf Leverkusen an und sicherte sich am Mittwochabend durch das 4:1 gegen Borisov den Sieg in der Champions-League-Gruppe F.

„Schlussendlich haben wir uns in dieser Gruppe souverän durchgesetzt“, resümierte Rummenigge. Im ausführlichen Interview mit fcbayern.de sprach der Vorstandschef zudem unter anderem über den kommenden Gegner Augsburg, die CL-Achtelfinal-Auslosung, die Rote Karte von Jérôme Boateng und mögliche Transfers.

Das Interview mit Karl-Heinz Rummenigge:

fcbayern.de: Herr Rummenigge, der FC Bayern hat die CL-Gruppenphase zum dritten Mal in Serie als Erster abgeschlossen…
Rummenigge: „Das zeigt, wie konstant stark der FC Bayern auch international geworden ist. Im UEFA Klub-Ranking haben wir unsere Position zwei hinter dem FC Barcelona gefestigt, weil der Dritte Manchester United am Mittwoch verloren hat. Ich bin hochzufrieden, denn das ist die ehrlichste Wertung.“

fcbayern.de: Wie fällt Ihr Fazit der Gruppenphase aus?
Rummenigge: „Wir haben grundsätzlich sehr gut gespielt. Die Niederlage in Borisov war allerdings unnötig. Da hatten wir dann nach zwei Spielen nur drei Punkte. Das war nicht ideal und hat uns etwas unter Druck gesetzt. Schlussendlich haben wir uns in dieser Gruppe souverän durchgesetzt.“

Weitere Inhalte