präsentiert von
Menü
Weihnachtsshow nach Spielende

Hinrundenfinale gegen 'unbequeme' Gladbacher

Das Fußballjahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen. Zweimal müssen die Stars des FC Bayern noch Vollgas geben - im DFB-Pokal-Achtelfinale in Augsburg (Dienstag) und am Freitagabend, wenn Borussia Mönchengladbach zum Bundesliga-Hinrundenfinale in der Allianz Arena gastiert (ab 20.30 Uhr im Liveticker und im LIVE-Webradio bei FCB.tv). „Wir wollen einen positiven Jahresabschluss in der Liga“, erklärte Jupp Heynckes am Donnerstag, „wir wollen unseren Lauf, unsere Form und Darbietung fortsetzen.“

Setzt seine Mannschaft die Vorgaben um, wäre dies gleichbedeutend mit dem 14. Saisonsieg und der besten Bundesliga-Hinrunde aller Zeiten. Rekorde interessieren Bayerns Cheftrainer aber nur am Rande: „Die zählen vielleicht nach der Saison.“ Aktuell gehe es einzig und allein darum, dass sich Spieler, Verantwortliche und Bayern-Fans auch an Weihnachten beim Blick auf die Tabelle über den Elf-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger freuen können.

Die Voraussetzungen für einen Heimsieg hat Heynckes mit seinem Team in dieser Trainingswoche geschaffen - trotz des Wintereinbruchs. „Unsere Platzwarte haben super Arbeit geleistet und für gute Bedingungen gesorgt“, lobte Heynckes. Klirrend kalt dürfte es auch am Freitagabend werden. Und so versorgt der FC Bayern seine Fans in der Allianz Arena mit Glühwein, die Gutscheine dafür gibt es beim Betreten der Arena.

Nach Schlusspfiff erwartet die 71.000 ein weiteres vorweihnachtliches Schmankerl. In einer rund zehnminütigen Aktion bedanken sich Philipp Lahm und Co. für die treue Unterstützung im Kalenderjahr 2012, auf den Videowänden werden Weihnachtsgrüße eingespielt. Im Anschluss verabschiedet eine Lasershow die Fans in die Nacht. Zuvor aber sollen die Bayern-Profis auf dem Rasen für die Highlights sorgen.

'Sehr gut organisierte Kontermannschaft'

Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, zeigte die vergangene Saison. Da nämlich verlor der FCB beide Bundesliga-Partien gegen Gladbach. Nur im DFB-Pokal-Halbfinale behielt man nach Elfmeterschießen die Oberhand. „Sie haben uns letztes Jahr schon Sorge bereitet. Wir müssen Vorsicht walten lassen“, sagte Heynckes, der die Borussia als „sehr gut organisierte Kontermannschaft“ charakterisierte. „Das ist ein unbequemer Gegner. Wir tun gut daran, fokussiert zu sein.“

Ein „etwas anderes Spiel“ (Heynckes) wartet auf Dante, der im Sommer nach 3,5 Jahren in Gladbach zum FC Bayern wechselte. Trainer Heynckes glaubt aber nicht, dass dies ihn aus der Ruhe bringen werde: „Dante ist professionell überragend und wird das in den 90 Minuten abschalten.“ Dass der starke brasilianische Innenverteidiger nun auf Seiten der Bayern spiele, sei ein großer Vorteil. Denn: Dante kennt Gladbach natürlich aus dem Effeff und weiß: „Die Jungs erreichen langsam ihr Niveau von letzter Saison. Wir müssen aufpassen.“

Fragezeichen hinter Martínez-Einsatz

Personell kann Heynckes auf die Spieler zurückgreifen, die in den vergangenen Wochen von Sieg zu Sieg eilten. Nur hinter dem Einsatz von Javier Martínez (Kapselzerrung und Erkältung) steht noch ein Fragezeichen. Sicher fehlen werden Arjen Robben, Luiz Gustavo, Emre Can und Lukas Raeder, die sich allesamt im Aufbautraining befinden, sowie Holger Badstuber (Kreuzbandriss).

Die Borussia muss die Gelb-Sperre von Innenverteidiger Alvaro Dominguez kompensieren. Ebenso fehlen wird Kapitän Filip Daems. Fraglich sind die Einsätze von Lukas Rull und Patrick Herrmann. „Wir werden alles in die Waagschale werfen, um die Bayern erneut zu ärgern. Uns muss man erst mal bezwingen“, kündigte Manager Max Eberl an. Torhüter Marc-André ter Stegen erklärte, den Bayern einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen.

Trainer Lucien Favre wird es wohl erneut mit einem Defensivkonzept gegen den FCB versuchen. Heynckes hält dagegen: „Wir sind in der Lage, solch einen Abwehrriegel zu knacken!“

Weitere Inhalte