präsentiert von
Menü
Inside

Pokalhit zum Vereinsjubiläum

Die zeitgenaue Ansetzung für das Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen Rekordsieger FC Bayern und Titelverteidiger Borussia Dortmund steht jetzt fest. Die Neuauflage des letztjährigen Finales steigt am 27. Februar in der Münchner Allianz Arena, Anstoß ist um 20.30 Uhr. Für den FCB ist dies kein Termin wie jeder andere, denn der deutsche Rekordmeister feiert an diesem Tag seinen 113. Geburtstag.

Arsenal siegt knapp
Schöne Bescherung für Arsenal London! Zwei Tage vor Heilig Abend feierte der Champions-League-Gegner des FC Bayern erstmals in dieser Saison den dritten Premier-League-Sieg in Folge. Beim Drittletzten Wigan Athletic hatte das Team von Trainer Arsene Wenger aber trotz spielerischen Übergewichts mehr Mühe als ihm lieb war. Vor 21.754 Zuschauern entschied in der 60. Minute ein verwandelter Elfmeter durch Mikel Arteta die Partie. Zuvor war Theo Walcott gefoult worden. In der Tabelle kletterten die Gunners zumindest für 24 Stunden auf den dritten Rang.

FCB-Basketballer feiern klaren Auswärtssieg
Der Aufwärtstrend der FCB-Basketballer unter ihrem neuen Headcoach Svetislav Pesic hält unvermindert an. Am 14. Spieltag der Beko BBL deklassierten die Korbjäger des FC Bayern am Samstagabend Phoenix Hagen vor eigenem Publikum mit 123:97 (63:50) und feierten damit den dritten Sieg im vierten Spiel seit Pesic‘ Amtsantritt. Bereits im ersten Viertel stellten die Münchner mit einem klaren 37:17-Vorsprung die Weichen auf Sieg. Hagen konnte zwar im zweiten Spielabschnitt (33:26) die Begegnung etwas offener gestalten, aber auch die letzten beiden Viertel endeten jeweils klar zugunsten der Gäste, die in Chevon Troutman (29 Punkte) und Tyrese Rice (25) ihre besten Schützen hatten.

Weitere Inhalte