präsentiert von
Menü
Inside

'Shaqiri wird zum Kopfballmonster'

Die Schweiz feiert Bayern-Neuzugang Xherdan Shaqiri. Der Blick schreibt am Donnerstag: „Beim 4:1 gegen Borisov zeigt Bayerns Zauberzwerg Xherdan Shaqiri ein Riesenspiel.“ Der 21-Jährige begeisterte seine Landsmänner besonders mit seinem Kopfballtor. „Sein Gegenspieler war zwei Köpfe größer“, frohlockte die Zeitung und titelte: „Shaqiri wird zum Kopfballmonster.“ Neben seinem ersten CL-Tor für den FCB hatte Shaq gegen Borisov das 1:0 von Mario Gomez vorbereitet.

Robben und Pizarro arbeiten individuell
Am Tag nach dem Borisov-Spiel fand an der Säbener Straße bei dichtem Schneetreiben eine intensive Trainingseinheit für die Spieler statt, die am Mittwochabend nicht in der Startelf gestanden hatten. Der Rest arbeitete im regenerativen Bereich. Zudem absolvierten Arjen Robben und Claudio Pizarro, der seine Erkältung überstanden hat, ein individuelles Aufbauprogramm auf dem Platz.

FCB beschert dem ZDF eine Topquote
7,09 Millionen Zuschauer haben am Mittwochabend den Sieg des FC Bayern vor dem Fernseher im ZDF verfolgt. Die Partie bescherte dem Zweiten einen beachtlichen Marktanteil von 23,8 Prozent. Damit war der FCB am Mittwoch klarer Tagessieger im deutschen Fernsehen. Das heute journal, auf Platz zwei des Quotenrankings, verfolgten 5,81 Millionen Zuschauer.

Weitere Inhalte