präsentiert von
Menü
'Nicht so flüssig wie gewohnt'

Die Stimmen zum Spiel gegen Fürth

Zwei Tore geschossen, keines kassiert! Mit einem souveränen Sieg gegen Greuther Fürth ist der FC Bayern erfolgreich ins Pflichtspieljahr 2013 gestartet. Mario Mandzukic sorgte mit einem Doppelpack für die Tore in der ausverkauften Allianz Arena. „Heute haben wir nicht so gut gespielt, wie wir können. Aber wir sind zufrieden“, sagte der Angreifer nach dem Schlusspfiff. Auch Trainer Jupp Heynckes war „zufrieden, dass wir gewonnen und wieder zu null gespielt haben. Aber meine Mannschaft weiß, dass wir heute nicht so gut gespielt haben.“

Die Stimmen im Überblick:

Jupp Heynckes: „Wir sind zufrieden, dass wir gewonnen und wieder zu null gespielt haben. Aber meine Mannschaft weiß, dass wir heute nicht so gut gespielt haben. Unser Spiel war sehr zäh, nicht so flüssig, wie wir es gewohnt sind. Das ist vielleicht aber auch postiv. So wissen wir, an welchen Dingen wir noch arbeiten müssen. Das Auftaktspiel ist immer schwierig. Zudem haben die Fürther sehr geschickt gespielt. Sie haben defensiv gut gestanden, die Räume zugemacht und versucht, auf Konter zu spielen. Man hat heute wieder gesehen, dass die Bundesliga kein Spaziergang ist.“

Weitere Inhalte