präsentiert von
Menü
Inside

FCB dominiert Südderby-Bilanz

Zum 92. Mal treffen der FC Bayern und der VfB Stuttgart am Sonntag in der Bundesliga aufeinander - die Bilanz dieses prestigeträchtigen und oft umkämpften Südderbys spricht klar für den FCB: 54 Siege, 20 Remis, 17 Niederlagen. Gegen keinen anderen Klub kassierten die Schwaben so viele Niederlagen und Gegentore (184) wie gegen die Münchner. Auch auswärts hieß der Sieger meistens Bayern (23 Siege, 10 Remis, 12 Niederlagen). Kein anderer Bundesligist konnte so oft in Stuttgart gewinnen wie der FCB.

Starke Serie gegen den VfB
In den letzten sieben Pflichtspielen zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart kam der Sieger immer aus München. Von den letzten 13 Pflichtspielduellen verlor der FCB nur eines und gewann zehn Mal (zwei Remis). Zuletzt trafen beide Klubs Anfang September aufeinander und es wurde ein bemerkenswerter Nachmittag: Javi Martínez feierte sein Bundesliga-Debüt, VfB-Stürmer Vedad Ibisevic flog mit Rot vom Platz und der FC Bayern gewann mit 6:1 - bis heute der höchste Saisonsieg. Für VfB-Trainer Bruno Labbadia war es gleichzeitig seine höchste Bundesliga-Niederlage als Trainer.

Gelbe Gefahr für Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger muss in Stuttgart aufpassen! Kassiert er im Südderby eine Gelbe Karte, wäre es seine fünfte und er müsste nächste Woche beim Auswärtsspiel in Mainz zusehen. Ansonsten besteht für keinen anderen Spieler bei beiden Teams am Sonntag die gelbe Gefahr.

Meyer pfeift
Florian Meyer heißt der Unparteiische beim Spiel des FC Bayern in Stuttgart am Sonntag. Der 44 Jahre alte Kanzleileiter aus dem niedersächsischen Burgdorf pfiff in seiner Schiedsrichter-Karriere schon fünf Mal das Bundesliga-Südderby. Vier Mal gewann dabei der FCB, nur einmal der VfB. Am Sonntag wird Meyer an den Seitenlinien unterstützt von Frank Willenborg und Christoph Bornhorst, Vierter Offizieller ist Felix Zwayer.

Bobic' schwarze Bayern-Serie
Egal ob als Spieler oder als Offizieller - der FC Bayern ist DER Angstgegner von Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic. Der ehemalige Stürmer feierte in keinem seiner 30 Duelle mit dem Rekordmeister einen Sieg (20 Niederlagen, 10 Unentschieden). Als Spieler kassierte der ehemalige Stürmer in Bundesliga, DFB-Pokal und Ligapokal in 23 Partien 13 Niederlagen (10 Remis), als Sportdirektor kamen sieben weitere Niederlagen hinzu.

Walcott schießt Arsenal weiter
Mit Mühe ist Arsenal London am Samstagnachmittag ins Achtelfinale des engischen FA-Cups eingezogen. In der vierten Runde beim Zweitligisten Brighton & Hove Albion sorgte erst fünf Minutenvor dem Schlusspfiff Theo Walcott für das 3:2 (1:1) zugunsten der Gunners. Zuvor hatte Olivier Giroud Arsenal zweimal in Führung gebracht (16., 56.), Ashley Barnes (33.) und Jose Leonardo Ulloa (62.) hatten für die Gastgeber jeweils ausgeglichen.

Weitere Inhalte