präsentiert von
Menü
Erster Sommerzugang

FCB verpflichtet Mainzer Jan Kirchhoff

Der FC Bayern stellt personell bereits die Weichen für die Saison 2013/14. Mit Innenverteidiger Jan Kirchhoff vom Ligarivalen 1. FSV Mainz 05 wurde Einigung über einen Wechsel im kommenden Sommer an die Säbener Straße erzielt. Der 22 Jahre alte Abwehrspieler wird in naher Zukunft die sportmedizinische Untersuchung in München absolvieren und beim deutschen Rekordmeister einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2016 erhalten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diesen hochtalentierten deutschen U21-Nationalspieler für den FC Bayern verpflichten konnten. Ich persönlich freue mich sehr, dass er die Herausforderung annimmt“, sagte Sport-Vorstand Matthias Sammer im Trainingslager der Münchner in Doha über den viel umworbenen Kirchhoff, der ablösefrei zum FCB wechseln wird.

„Ich spreche aus Erfahrung und weiß, dass er ein guter Spieler ist“, sagte Bayern-Stürmer Mario Gomez, der den 1,95-Meter-Hünen aus direkten Duellen in der Bundesliga kennt. Der gebürtige Frankfurter wechselte im Sommer 2007 aus der Jugend der Eintracht zu den Rheinhessen, für die er bislang 51 Bundesligaspiele bestritt. 2009 wurde er mit der Mainzer U19 deutscher A-Junioren-Meister.

„Er ist ein Rohdiamant, hat gute Voraussetzungen“, ergänzte Sammer, der Kirchhoff noch aus seiner Zeit als DFB-Sportdirektor „seit mehreren Jahren“ gut kennt. „Es gibt ja immer so Leistungsvoraussetzungen, durch die man einen Spieler gut analysieren kann. Er ist zwar jung, aber sehr mutig. Und Mut gefällt uns“, charakterisierte Sammer den künftigen Münchner, dem er „sehr gute Qualitäten“ attestierte.

Weitere Inhalte