präsentiert von
Menü
Inside

Trainingsauftakt für Brasilien-Trio

Aufgalopp für die drei Brasilianer im Team des FC Bayern München: Als letzte Akteure sind am Donnerstag Dante, Luiz Gustavo und Rafinha ins Mannschaftstraining des deutschen Rekordmeisters eingestiegen. Das Trio reiste direkt aus seiner Heimat Brasilien an und traf wie geplant am Mittwochabend um 22 Uhr Ortszeit im Quartier des FC Bayern im Emirat am Persischen Golf ein.

Schweinsteiger auf Platz eins
Auszeichnung für Bastian Schweinsteiger: Der 28-Jährige führt die Rangliste des kicker in der Kategorie „Mittelfeld defensiv“ an. Nach seiner starken Hinserie habe es in der Redaktion keine Zweifel über die Einstufung auf Platz eins in der „internationalen Klasse“ gegeben. Javi Martínez belegt in derselben Rangliste den 8. Platz (im weiteren Kreis). Der Spanier sei wertvoll und habe angedeutet, dass noch viel Potenzial in ihm schlummert.

Kroos in Lauerstellung
In der Kategorie "Mittelfeld offensiv' ist auch Toni Kroos das Prädikat „Internationale Klasse“ verliehen worden. Den 22-Jährigen zeichne neben seiner persönlichen Bilanz (sechs Tore, fünf Assists) vor allem seine Technik und Übersicht aus. Höher eingestuft worden ist lediglich Nationalmannschaftskollege Mario Götze.

Heynckes macht Badstuber Mut
Jupp Heynckes hat am Donnerstag bei seiner ersten Pressekonferenz im Trainingslager in Doha dem am Kreuzband verletzten und in München weilenden Holger Badstuber Mut gemacht. „Holger ist schon wieder besser drauf. Ich denke, er wird in den letzten Spielen dieser Saison wieder dabei sein, das habe ich ihm versprochen“, erklärte der Trainer, „es gibt nun mal auch schwierige Momente im Leben. Aber er wird das meistern.“ Badstuber hatte seinen Urlaub nach hinten verschoben, um sich während der Weihnachtszeit an der Säbener Straße von Physiotherapeut Gerry Hofmann behandeln zu lassen.

Kabarettist Django Asül in Doha
Prominenter Bayern-Fan in Doha: Kabarettist Django Asül flog am Mittwoch mit dem deutschen Rekordmeister nach Katar. Dort verfolgt er täglich die Trainingseinheiten des FC Bayern und erholt sich in der Wüstensonne von den anstrengenden letzten Monaten. Asül ist bekannt für seinen niederbayerischen Zungenschlag und behandelt in seinem Kabarett meist das politische Geschehen in Bayern.

Weitere Inhalte