präsentiert von
Menü
Ziel: Nicht verlieren

FCB erwartet 'ein sehr, sehr schweres Spiel'

London. Acht-Millionen-Metropole. Die Queen, Shakespeare, Big Ben, rote Doppeldeckerbusse, ein Schmelztiegel der Kulturen. Hier ist das Zentrum des britischen Commonwealth. Hier schlägt das Herz des englischen Fußballs. Aktuell sind sechs Londoner Klubs in der höchsten englischen Spielklasse vertreten. Einer der traditionsreichsten ist Gegner des FC Bayern am Dienstagabend (20.45 Uhr, live im Ticker und im Free-Webradio) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League: Arsenal London.

„Uns erwartet ein sehr, sehr schweres Spiel“, ist Uli Hoeneß überzeugt. Der FCB-Präsident führt die Delegation des FC Bayern, die am Mittag in London-Heathrow landete, an. „Arsenal ist zuhause eine Macht. Da werden wir viel arbeiten müssen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.“

Was ein gutes Ergebnis ist, erläuterte Karl-Heinz Rummenigge: „Wir fahren nach London mit zwei Zielen: Erstens nicht zu verlieren und zweitens wäre es schön, ein Tor zu erzielen. Dann haben wir gute Voraussetzungen für das Rückspiel.“ Doch auch der FCB-Vorstandschef weiß: „Es wird kein Selbstläufer.“ Denn: „Jetzt mit dem K.o.-System geht die richtige Champions League los! Da darf man sich keine Schwäche erlauben, da muss man vom ersten Moment an hochkonzentriert sein.“

Weitere Inhalte