präsentiert von
Menü
'Teilweise perfekt'

FCB spielt und kämpft den BVB nieder

Es knisterte. Schon eine halbe Stunde vor Anpfiff war die Allianz Arena prall gefüllt. Die Fans stimmten Gesänge an, die Spieler sogen beim Aufwärmen die Atmosphäre auf. Um kurz nach halb neun, etwas verspätet, öffnete sich der Vorhang. Die roten Bayern und die gelben Dortmunder betraten die Bühne. Die Südkurve putzte sich mit einer beeindruckenden Choreographie heraus. Der DFB-Pokal-Hit konnte beginnen - und ließ aus Bayern-Sicht nach 90 hochklassigen Minuten keine Wünsche übrig! Dank eines sehenswerten Tores von Arjen Robben (43.) setzte sich der FC Bayern hochverdient mit 1:0 gegen Borussia Dortmund, den Deutschen Meister und DFB-Pokalsieger 2012, durch und zog ins Pokal-Halbfinale ein.

„Wir hätten auch noch zwei, drei Tore mehr schießen können“, resümierte Präsident Uli Hoeneß, der stolz erklärte: „Teilweise haben wir perfekten Fußball gespielt.“ Auch Karl-Heinz Rummenigge strahlte. „Wir haben ja 113. Geburtstag. Da tut der Sieg besonders gut“, sagte der Vorstandsvorsitzende.

Weitere Inhalte